Weimarer Zwiebelmarkt soll stattfinden! Das ändert sich in diesem Jahr!

Zwiebelzöpfe, Kränze und Trockenblumen – die wird es auch beim Weimarer Zwiebelmarkt 2020 geben. (Archivbild)
Zwiebelzöpfe, Kränze und Trockenblumen – die wird es auch beim Weimarer Zwiebelmarkt 2020 geben. (Archivbild)
Foto: imago images / Bild13

Weimar. Der Weimarer Zwiebelmarkt soll auch in diesem Jahr stattfinden! Wegen der Corona-Pandemie besinnt er sich auf seinen historischen Kern – und wird deswegen im Oktober nur in einer abgespeckten Variante abgehalten.

„Wir machen aus der Not eine Tugend“, sagte Oberbürgermeister Peter Kleine (parteilos) am Dienstag zum Weimarer Zwiebelmarkt 2020. „Die Weimarer und ihre Gäste werden im Oktober einen Zwiebelmarkt erleben, der seinen ursprünglichen Charakter beschwört.“

Weimarer Zwiebelmarkt 2020: Back to the roots

Im Mittelpunkt steht laut Kleine das jahrhundertealte Handwerk der Heldrunger Zwiebelbauern, die an bis zu 90 Ständen kunstvoll geflochtene Zwiebelzöpfe, Kräutersträuße, Gemüse und Obst verkaufen könnten.

Der Zwiebelmarkt soll nach bisherigen Planungen örtlich auf den Marktplatz, die Schillerstraße und den Theaterplatz begrenzt werden. Normalerweise bieten Händler an rund 500 Marktständen in der gesamten Innenstadt ihre Waren feil.

Weimarer Zwiebelmarkt: Kein Begleitprogramm wegen Corona

Auf sonstige Attraktionen und das kulturelle Begleitprogramm wird Kleine zufolge verzichtet. Es gebe daher keinen Mittelalter-Markt und keine Bühnen. Allerdings soll auch in diesem Jahr wieder eine Zwiebelmarkt-Königin gekürt werden. Die traditionelle Veranstaltung erwartet am 9. bis 11. Oktober ihre Gäste. Noch ist nicht endgültig entschieden, ob der Markt bereits am 7. und 8. Oktober öffne.

--------------

Mehr aus Thüringen:

--------------

Der Zwiebelmarkt in der Klassikerstadt ist Thüringens ältestes und überregional bekanntestes Stadt- und Marktfest. Er erlebt bereits seine 367. Auflage. Im vergangenen Jahr kamen 320 000 Besucher.