Hund: Mann geht mit Vierbeiner in Weimar Gassi – und erlebt Schockierendes

Ein Mann in Thüringen geht mit seinem Hund spazieren und hat ein schockierendes Erlebnis.
Ein Mann in Thüringen geht mit seinem Hund spazieren und hat ein schockierendes Erlebnis.
Foto: imago images / blickwinkel

Eigentlich wollte ein Mann nur mit seinem Hund in Weimar Gassi gehen. Doch dann mussten er und seine Hündin etwas Schreckliches erleben.

Denn wie aus dem Nichts wurden er und sein Vierbeiner von einem anderen Hund attackiert.

Hund geht auf Mann und Hündin in Weimar los

Der Mann startete seine Gassi-Runde am Dienstagmorgen. Gegen 9 Uhr kam er an der Ecke Markt/Frauenthorstraße vorbei. Ein Hund war dort an einem Fahrradständer angebunden – offenbar aber mit einer zu langen Leine, wie die Polizei berichtet.

Denn plötzlich sprang das Tier auf und biss die Hündin des Mannes. Doch damit nicht genug. Der Hund attackierte auch den Mann.

Besonders schockierend: Der Besitzer macht sich einfach aus dem Staub

Als der Hundebesitzer dann dazukam, folgte sogleich der nächste Schock.

-------------------------------

Mehr Themen aus Thüringen

Corona Thüringen: Darum können Gesundheitsämter Infektionsketten nicht nachvollziehen

Hund: Thüringer will seinen Vierbeiner schützen – dann wird es brutal

Thüringen: Frau geht durch Garten – als sie DAS entdeckt, bekommt sie den Schreck ihres Lebens

-------------------------------

Denn der Mann kümmerte sich nach Angaben der Polizei nicht um den offenbar verletzten Mann und dessen Hündin, sondern machte sich einfach aus dem Staub in Richtung Frauenplan.

Die Polizei beschreibt den Hundehalter und dessen Tier wie folgt:

  • circa 30 Jahre alt
  • schlanke Statur
  • helle Haare
  • Hund: größere Rasse, helles Fell

+++Wetter in Thüringen: Kein Schnee mehr – aber nachts musst du wirklich aufpassen!+++

Hast du etwas beobachtet? Die Polizei sucht dringend Zeugen

Warum das Tier so plötzlich auf den Mann und die Hündin losgegangen ist, ist noch nicht klar. Der Mann musste seine Bisswunde beim Arzt behandeln lassen.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall und/oder dem Hundebesitzer machen können. Wenn du etwas weißt, kannst du dich bei der Polizei Weimar melden: 03643/882-0. (abr)