Weimar: Verheerender Unfall auf Bundesstraße – Frau und Kind verletzt

Thüringen: Tragischer Unfall mit verheerenden Folgen.
Thüringen: Tragischer Unfall mit verheerenden Folgen.
Foto: Stefan Eberhardt - medienpartner.net

Weimar. In Weimar kam es am Sonntag gegen 10.15 Uhr zu einem verheerenden Unfall.

Dieser sorgte auf der Bundesstraße 85 auf der Kreuzung zwischen der Liselotte-Herrmann-Straße und Weimar-Schöndorf für Stau.

+++ Weimar: Familie will sich Eigenheim einrichten – dann schlägt das Schicksal gnadenlos zu +++

Weimar: Unfall Kruezung Liselotte-Herrmann-Straße und Weimar-Schöndorf

Nach Angaben der Polizei kollidierten zwei Pkw miteinander. Dabei fuhr ein silberner Renault auf der B85 Richtung Weimar, während ein schwarzer Skoda aus der Liselotte-Herrmann-Straße auf die B85 abbiegen wollte.

Nach der Kollision blieben die Fahrzeuge auf der Straße stehen. Aufgrund der Bergungs- und Rettungsarbeiten musste die Kreuzung etwa 40 Minuten gesperrt werden.

---------------------------------------------------

Das könnte dich auch interessieren:

---------------------------------------------------

Weimar: Frau und Kind verletzt

Die Beamten sicherten die Unfallstelle, während die Verletzten, eine Frau und ein Kind, betreut und ins Klinikum Weimar gebracht wurden. Der genaue Ablauf des Unfalls ist bisher noch nicht geklärt, da der Fahrtrhythmus der Kreuzung mithilfe einer Ampelschaltung geregelt wird.

Die beiden Fahrzeuge, dessen Sachschäden erheblich ausgefallen sind, mussten mithilfe von Abschleppdiensten geborgen werden.

Thüringen: Mann betrinkt sich – und kommt auf eine gefährliche Idee

Am Samstagabend fiel ein betrunkener Mann in Gera negativ auf, als er anfing, Menschen anzupöbeln. Doch dabei blieb es nicht, denn er kam plötzlich auf DIESE skurrile Idee. (ali)