Weimar: Autofahrer kann kaum noch sprechen – auch sein Promillewert macht sprachlos

Die Polizei Weimar hat einen Mann kontrolliert, der in seinem Auto saß und kaum noch ansprechbar war! (Symbolbild)
Die Polizei Weimar hat einen Mann kontrolliert, der in seinem Auto saß und kaum noch ansprechbar war! (Symbolbild)
Foto: mago images / Shotshop

Weimar. Als die Polizei Weimar einen Autofahrer kontrollieren wollte, konnten die Beamten es kaum fassen.

Der Mann aus Weimar konnte kaum noch sprechen – ein Alkoholtest offenbarte auch, warum!

Weimar: Polizei kontrolliert Mann und traut ihren Augen nicht

Rettungskräfte waren wurden am Mittwochabend darüber informiert worden, dass ein Mann in einem in Schöndorf geparkten Auto sitzt. Er sei kaum ansprechbar, hieß es.

+++ Thüringen: Frauenleiche im Garten gefunden – war es ein Verbrechen? +++

Der Grund für die „Abwesenheit“ des Mannes war schnell klar – in seinem Auto stank es sehr stark nach Alkohol.

-----------------------

Mehr Themen aus Thüringen:

-----------------------

Unfassbar! So viel hatte der Autofahrer getrunken

Ein Atemalkoholtest war aufgrund des Zustands des 52-jährigen Mannes allerdings nur schwer möglich.

+++ Weimar: Böse Vorwürfe gegen Vermieter! „Stinkbomben in die Wohnung geworfen“ +++

Nach mehrmaligen Versuchen erhielten die Beamten aus Weimar vor Ort aber ein vorläufiges Ergebnis: 4,6 Promille! Der Mann wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. (fno)