Weimar: Studenten stören sich an Fußballtruppe – dann folgen Kopfnüsse

In Weimar gerieten Fußball-Spieler mit Studenten aneinander. (Symbolbild)
In Weimar gerieten Fußball-Spieler mit Studenten aneinander. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Westend61 (Montage: Thüringen24)

Weimar. Eigentlich wollte eine Fußballtruppe im Ilmpark in Weimar nur eine Runde kicken. Doch statt Bein- kam es zum Kopfeinsatz.

In der Nacht zu Dienstag hatte eine vierköpfige Gruppe den schwarz-weißen Ball im Ilmpark in Weimar nur hin und her kicken wollen. Das passte einigen Studenten, die in der Nähe saßen, gar nicht.

Weimar: Drei Verletzte

Sie fühlten sich durch den Krach gestört. Es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den beiden Gruppen.

Dabei wurden auch reichlich Kopfnüsse verteilt. Drei Streithähne zwischen 19 und 26 Jahren wurden leicht verletzt.

------------

Mehr aus Weimar und der Region:

Weimar: Nach Leichenfund in Wohnung – Polizei nimmt Verdächtige in Gewahrsam

Jena: Stück Schwein in arabisches Schriftstück gewickelt –„Wahnsinn, was es für kranke Menschen gibt“

Thüringen: Kind (5) badet im eigenen Pool – es kommt zum tödlichen Unglück!

Im Zoo Erfurt brodelt es: Giraffen-Abgang sorgt für Eklat – muss SIE gehen?

------------

Zum Glück waren einige Mitglieder aus beiden Kontrahenten-Gruppen in Weimar vernünftig und konnten die Rauflustigen trennen, bevor Schlimmeres passierte. (ldi)