Fußball-WM 2018

Frankreichs Presse bejubelt WM-Sieg: „Was für ein Wahnsinn!“

So feierten die französischen Spieler am Samstag ihren Sieg gegen Argentinien.
So feierten die französischen Spieler am Samstag ihren Sieg gegen Argentinien.
Foto: David Vincent / dpa
Nach den ersten WM-Achtelfinalspielen ist der Jubel in Frankreich und Uruguay riesig. Argentinien und Portugal tragen dagegen Trauer.

Berlin.  Frankreich und Uruguay jubeln – Trauer in Argentinien und Portugal. Die Presse in den Ländern überschlägt sich nach den beiden spannenden WM-Achtelfinals vom Samstag.

Auch in Deutschland war das Interesse groß. Als Quotenbringer im Fernsehen entpuppte sich die Partie Uruguay gegen Europameister Portugal (2:1): Die Übertragung hatte am Samstag ab 20 Uhr im Ersten 10,10 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil betrug 41,3 Prozent. Den 4:3-Sieg Frankreichs über Vize-Weltmeister Argentinien sahen ab 16 Uhr im Schnitt 7,01 Millionen Zuschauer (50,5 Prozent). Das Team steht jetzt im Viertelfinale.

Hier die besten Pressestimmen aus den beteiligten Ländern:

• Frankreich:

„L’Équipe“: „Was für ein Wahnsinn! Es gibt Spiele, an die man sich ein Leben lang erinnert. Dieses gehört dazu.“

„France Football“: „Ein verrücktes Spiel und das Ticket fürs Viertelfinale. Was für ein außergewöhnliches Spiel.“

„Le Monde“: „In einem komplett verrückten Spiel hat sich Frankreich fürs Viertelfinale der WM qualifiziert. Les Bleus können den zweiten Einzug in Viertelfinale nacheinander feiern.“

„Libération“: „Am Ende eines entfesselten Spiels hat die französische Mannschaft Argentinien mit 4:3 geschlagen dank eines Doppelpacks von Mbappé.“

• Argentinien:

„La Nación“: „Ein Vierteljahrhundert der Enttäuschungen. Ohne Steuermann, ohne Plan: Die Gründe für die nächste WM-Ohrfeige. (Frankreichs) Kylian Mbappé hat einen Akt poetischer Gerechtigkeit vollstreckt.“

„Olé“: „Das Ende der Endspiele. C’est fini. Der Traum dauerte nur 14 Tage.“

„Clarín“: „Das Ende der Geschichte. Argentinien war wie eine Mannschaft aus einer anderen Epoche. Langsam, nicht überraschend, vorhersehbar.“

• Uruguay:

„Ovación“: „Uruguay gewann mit einem Doppeltreffer von Cavani und ist jetzt unter den besten Acht der Welt.“

„El Observador“: „Die drei C des Siegs: Clase, corazón und Cavani (Klasse, Herz und Cavani)“

„Referí“: „Die Stunde der Mutigen: Uruguay unter den besten Acht der Welt.“

• Portugal:

„A Bola“: „Traum zertrümmert. Auf Wiedersehen einer Legende (Ronaldo)?“

„Record“: „Das Aus der Meister.“ (dpa)

Nach WM-Aus - Das Ende der Ronaldo-Ära?
Nach WM-Aus - Das Ende der Ronaldo-Ära?