Listerien-Verdacht

Lidl ruft Tiefkühlgemüse von belgischer Firma zurück

Lidl ruft diesen Gemüsemix aus der Tiefkühltruhe zurück.
Lidl ruft diesen Gemüsemix aus der Tiefkühltruhe zurück.
Foto: Greenyard Frozen Belgium N.V. / lidl
Lidl hat einen Rückruf für Tiefkühlgemüse herausgegeben. Es ist der zweite Rückruf eines Produktes desselben belgischen Herstellers.

Westrozebeke/Stuttgart.  Der bei Lidl verkaufte Gemüsemix „Green Grocer's Gemüsemix, 1000 g“ aus der Tiefkühltruhe wird zurückgerufen. Der Rückruf des Produktes des belgischen Herstellers Greenyard Frozen Belgium N.V. gelte unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Tiefkühlkost mit Listerien verunreinigt sei, teilte Lidl am Mittwochabend mit. Die Bakterien könnten unter anderem Magen-Darm-Erkrankungen verursachen.

Die Produkte können in allen Lidl -Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Betroffen sind laut Lebensmittelwarnung Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Thüringen.

Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen

Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen
Diese Lebensmittel werden am häufigsten zurückgerufen

Damit erweitert der belgische Hersteller einen Warenrückruf: Vergangene Woche war bereits dessen Produkt „Freshona Gemüsemix, 1000 g“ zurückgerufen worden. (dpa)

Messenger

WhatsApp verdirbt mit dieser Änderung Betrügern das Spiel

WhatsApp ist am häufigsten genutzte Messenger.
WhatsApp ist am häufigsten genutzte Messenger.
Foto: Dado Ruvic / REUTERS

Das sind vier Alternativen zu WhatsApp

Das sind vier bessere Alternativen zu WhatsApp
Fr, 10.11.2017, 15.24 Uhr

Das sind vier bessere Alternativen zu WhatsApp

Beschreibung anzeigen
Betrügerische Kettennachrichten sorgen auf WhatsApp häufig für Ärger. Damit könnte bald Schluss sein – wegen dieser neuen Funktion.
Mehr lesen