Event

Apple Keynote: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Bei der Apple Keynote 2018 stellt Apple gleich mehrere neue iPhones vor.
Bei der Apple Keynote 2018 stellt Apple gleich mehrere neue iPhones vor.
Foto: Bodo Marks / dpa
Es ist wieder soweit: Bei Apple steht die nächste Keynote an. Wir klären die wichtigsten Fragen zur Produkt-Präsentation des Jahres.

Cupertino.  Am 10. September richtet sich der Blick vieler Apple-Fans ins kalifornische Cupertino. Denn wieder einmal wollte das wertvollste Unternehmen der Welt seine neuesten Produkte vorstellen. Zugegeben, so spannend wie früher, als Steve Jobs zum ersten Mal neue iPhone-Serien vorgestellt hatte, war und es längst nicht mehr.

Aber trotzdem ging von diesem Tag, der traditionellerweise im September liegt, eine gewisse Magie aus. Das lag vor allem am neuen iPhone 11, das nach Einschätzungen von Experten auf der diesjährigen Keynote vorgestellt wird.

Apple Keynote 2019: Uhrzeit und Datum des Events

Mittlerweile ist es offiziell: Das nächste Apple-Event findet am 10. September um 10 Uhr Ortszeit – also 19 Uhr deutscher Zeit – im Steve Jobs Theater in Cupertino statt. Worum es geht, verrät Apple traditionell nicht – aber es ist ein offenes Geheimnis, dass dann die neuen iPhone-Modelle vorgestellt werden.

Die Website Macrumors.com berichtet von zahlreichen Insidertipps, die übereinstimmend angeben, dass der Vorverkauf noch in der selben Woche am Freitag den 13. September startet und die ersten Geräte genau eine Woche später am 20. September ausgeliefert werden. Diese Funktionen soll das neue iPhone 11 haben.

Kann ich die Apple-Keynote im Livestream sehen?

Apple bietet hier für jedermann einen eigenen Livestream auf seiner Website an: https://www.apple.com/apple-events/. Auf Apple-Geräten klappt das via Safari in der Regel problemlos. Sollten unter Windows Probleme mit einem verwendeten Browser auftreten, dann sollte Microsofts eigener Edge-Browser ausprobiert werden. Wir berichten von der Apple-Keynote und der Präsentation des neuen iPhone 11 im Liveblog.

Wo findet die Apple Keynote statt?

Wie bereits im vergangenen Jahr fand auch diese Show im neuen Hauptquartier statt, das vom Aussehen an ein Raumschiff erinnert. Und auch wenn Tim Cook im Mittelpunkt stand, hatte man sich an Steve Jobs erinnert. Schließlich fand die Keynote im „Steve Jobs Theater“ statt. 1000 Besucher haben hier Platz.

Apple Keynote: Bekommen das iPhones 11 ein neues Design?

Die einzig sichtbare Änderung des Designs dürfte das neue Dreifach-Kameramodul der beiden XS-Nachfolger-Modelle sein. Sie sind sehr wahrscheinlich dreieckig angeordnet, das gesamte Kameramodul sieht allerdings quadratisch aus.

Was wurde auf der Apple Keynote 2018 vorgestellt?

Es wurde bereits im Vorfeld damit gerechnet, dass Apple sein neues iPhone XS vom Stapel lassen würde. Das Gerät ist der Nachfolger das iPhone X, das im vergangenen Jahr vorgestellt wurde.

Spannend war dabei, ob Apple endgültig auf die Gesichtserkennung (Face-ID) setzt. Zudem wird mit der neuen Apple Watch Series 4 gerechnet. Die neuen Funktionen der Apple-Uhr sorgen für Kritik – auch bei der Polizei.

Neben dem Topmodell iPhone XS gab es auch zwei weitere neue iPhone-Varianten: das iPhone XS Max und das iPhone XR. Das Max ist technisch an das iPhone XS angelehnt, soll aber statt einem 5,8-Zoll-Display einen Bildschirm mit 6,5 Zoll haben.

Bei dem iPhone XR soll es sich um eine günstigere iPhone-Variante handeln, die technisch leicht abgespeckt daherkommt. Während lange über die Namen der neuen Modelle sepkuliert wurde, gab es bereits im Vorfeld der Präsentation am Mittwoch zahlreiche Hinweise auf die Namen, die der Blog allthings.how zusammengefasst hat. So habe Apple Webadressen im eigenen Onlineshop angelegt, die die Namen der Modelle enthielten.

So lief die Keynote 2017

Die Keynote im vergangenen Jahr stand im vergangenen Jahr unter ganz anderen Vorzeichen als die diesjährige. Damals stand der Konzern weit mehr unter Druck, im zehnten Jubiläumsjahr des iPhone, ein besonders rundumerneuertes Gerät zu präsentieren.

Mit dem iPhone X sorgte Apple dann auch für Taten – und Befriedigung bei den Apple-Jüngern. Allerdings mussten sie wochenlang warten, bis sie das iPhone X in den Händen hielten.

Darüber hinaus wurden auch noch die iPhone-Modelle 8 und 8 Plus vorgestellt. Bei bei beiden Geräten blieb das Design relativ gleich. (bekö/ac/dpa)