Sonntagsfrage: Diese Umfragen zur Bundestagswahl zeigt eine dramatische Entwicklung auf

Die neueste Sonntagsfrage dürfte Bundeskanzlerin Angela Merkel frustrieren.
Die neueste Sonntagsfrage dürfte Bundeskanzlerin Angela Merkel frustrieren.
Foto: imago/photothek

Berlin. Die Volksparteien haben in Deutschland derzeit einen schweren Stand. Jede Wahl – ob Landtag, Kommunal oder Europa – bedeuten für CDU/CSU und SPD einen neuen Tiefschlag.

Der Absturz der beiden großen deutschen Parteien zeigt sich noch dramatischer, betrachtet man die „Sonntagsfragen“ des Meinungsforschungs-Instituts „YouGov“ aus den letzten Jahren.

Sonntagsfrage: Volksparteien CDU und SPD im freien Fall

Die Tabelle auf Wahlrecht.de zeigt knallhart auf: Die Volksparteien verloren nicht nur bei der Bundestagswahl 2017 im Vergleich zur Wahl 2013 massiv viele Wählerstimmen. Der freie Fall konnte bis heute nicht gestoppt werden.

Acht Prozentpunkte verloren CDU/CSU zwischen den Wahlen 2013 und 2017 (41,5 auf 32,9 Prozent). Gut 13 Monate später würden laut YouGov-Umfrage nur noch 25 Prozent der Deutschen die Union wählen.

Innerhalb eines Jahres verloren die Christdemokraten demnach erneut rund acht Prozentpunkte – so viel, wie innerhalb der schon schmerzhaften vier Jahre zuvor.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Markus Lanz im ZDF: Lanz mit klarer Rassismus-These – doch was eine Autorin ihm dann erzählt, schockiert ihn

Produkt aus „Die Höhle der Löwen“ legt Shoppingsender lahm – QVC muss Live-Sendung abbrechen

• Top-News des Tages:

„Armes Deutschland“ bei RTL2: Hartz IV-Empfänger will nicht arbeiten – aus diesem unfassbaren Grund

Dschungelcamp 2019 bei RTL – dieser Promi gesteht: „Ich will in den Dschungel!“

-------------------------------------

Kaum besser sieht es bei der SPD aus. Der Juniorpartner der Großen Koalition kam bei der Bundestagswahl 2013 noch auf 25,7 Prozent, 2017 auf nur noch 20,5 Prozent. Seither fiel der Zuspruch bei den Sonntagsfragen noch einmal um heftige 6,5 Punkte.

Am 7. November gaben nur noch 14 Prozent der Befragten die SPD als Favoriten an, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre.

Sonntagsfrage: Grüne und AfD die Gewinner des Volksparteien-Absturzes

Die Gewinner des Absturzes der Volksparteien ist in der Sonntagsfrage von YouGov ebenfalls leicht auszumachen. Allein seit September legte Bündnis 90/Die Grünen um unglaubliche 33 Prozent zu, würden nun auf 21 Prozent der Stimmen kommen.

>> Angela Merkel zieht sich zurück: Das ist die überraschende Reaktion der Wähler

Zum Vergleich: Bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr gaben „nur“ 8,9 Prozent der Wahlberechtigten den Grünen ihre Stimme.

Weil auch die AfD seit den Wahlen im September 2017 weitere 3,4 Prozent zulegten und bei der neuesten Sonntagsfrage bei 16 Prozent stehen, wäre die SPD nur noch viertstärkste Kraft im deutschen Parlament.