Polizei wird zu Grundstück gerufen: Dort bietet sich ihnen ein Bild des Grauens

Die Polizei machte eine grausige Entdeckung.
Die Polizei machte eine grausige Entdeckung.
Foto: dpa

Reichelsheim. Am Samstag ist die Polizei im hessischen Reichelsheim von einem Anwohner alarmiert worden: Er befürchtete, das Tiere misshandelt wurden.

Als ein Streifenwagen schließlich am Tatort angelangte, mussten die Beamten eine grausame Entdeckung machen: Sie fanden zehn geschächtete Schafe vor. Auf dem Boden war alles voller Blut. Lediglich zwei Tiere waren noch unverletzt.

Doch die Polizei vermutet: „Ihnen hätte mutmaßlich das gleiche Schicksal geblüht wie den anderen Tieren". Die zwei Schafe konnten also durch das rechtzeitige Eintreffen und Einschreiten der Polizisten gerettet werden.

-----------------------------

Mehr Themen:

-----------------------------

Polizei: Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Auf dem Grundstück fanden die Beamten schließlich sowohl den Bewohner als auch fünf weitere Personen aus dem Landkreis Offenbach an. Sie sollen mit der Tat in Verbindung stehen.

Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen sie. Der Besitzer der Tiere muss zudem mit einem Bußgeld wegen einer Ordnungswidrigkeit rechnen: Einige der Schafe trugen keine Ohrmarken. (cs)