Bundesweite Störung: kein Internet, kein Festnetz, kein Mobilfunk

ARCHIV - 09.05.2018, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Das Vodafone-Logo steht vor der Vodafone-Deutschland-Zentrale. Vodafone hat die Deutsche Bahn als neuen Großkunden in seinem Netz für vernetzte Technik gewonnen. (zu dpa „Vodafone gewinnt Deutsche Bahn als Kunden für sein Maschinennetz“ vom 04.06.2018) Foto: Federico Gambarini/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 09.05.2018, Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf: Das Vodafone-Logo steht vor der Vodafone-Deutschland-Zentrale. Vodafone hat die Deutsche Bahn als neuen Großkunden in seinem Netz für vernetzte Technik gewonnen. (zu dpa „Vodafone gewinnt Deutsche Bahn als Kunden für sein Maschinennetz“ vom 04.06.2018) Foto: Federico Gambarini/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Foto: Federico Gambarini / dpa

Düsseldorf. Vodafone hat am Freitagmittag mit einer großen Störung zu kämpfen.

Aktuell gibt es Probleme mit dem Internet und der Telefonie. Auch das Mobilfunknetz soll betroffen sein. „Aktuell kommt es zu Beeinträchtigungen aller Dienste in einigen Teilen unseres Versorgungsgebietes. Sobald wir Neues wissen, erfahrt Ihr es hier“, teilte Vodafone in einem Forum mit.

Um 15.20 Uhr teilte das Unternehmen im Vodafone-Forum mit: „Update 15:20 Uhr: Beim Großteil unserer Kunden sind die Dienste wieder verfügbar.“

Vodafone entschuldigt sich

Um 15.50 Uhr hieß es: „Die Dienste stehen wieder zur Verfügung. Sollte bei Internet und Telefon über Kabel keine Verbindung zustande kommen, führt bitte einen Stromreset des Kabelrouters/Homebox durch. Entschuldigt die Unannehmlichkeiten.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Plötzlicher Tod – Punk-Rock-Legende mit 63 Jahren gestorben

Der kleine Mops sollte nur geimpft werden – doch dann passiert ein fataler Fehler

• Top-News des Tages:

Polizei wird zu Grundstück gerufen: Dort bietet sich ihnen ein Bild des Grauens

-------------------------------------

Laut dem Portal „allestoerungen.de“ traten gegen 12 Uhr verstärkt Störungen auf. Betroffen waren besonders München, Frankfurt, Leipzig, Berlin und Hamburg. In NRW waren vor allem Düsseldorf und Recklinghausen von der Störung beeinträchtigt.

Die Kunden schäumten in den sozialen Netzwerken vor Wut:

Aber nicht alle Kunden scheinen betroffen zu sein.

(ms)