Aus Angst vor dem Brexit: DAZN geht drastischen Schritt

Dazn muss wegen des möglichen Brexits drastische Schritte gehen.
Dazn muss wegen des möglichen Brexits drastische Schritte gehen.
Foto: imago/Gribaudi/ImagePhotos

Diese Woche werden in London wichtige Entscheidungen in Sachen Brexit getroffen. Die Angst vor einem Brexit ohne Deal wird immer größer, am 29. März könnte das Vereinigte Königreich die EU zu verlassen.

Nicht nur betroffene Personen, auch zahlreiche Unternehmen sorgen sich wegen des Brexits um ihre Zukunft und haben bereits entsprechende Vorkehrungen getroffen – so auch Dazn. Bislang hat der Streamingdienst nur eine Sendelizenz der britischen Medienaufsichtsbehörde „Ofcom“, mit der er in Deutschland sendet.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Flugzeugabsturz in Äthiopien: Mann überlebt, weil er vorher gehöriges Pech hatte

Gemeinde bestellte Klopapier für 12 (!) Jahre im Voraus – und stand vor einem großen Problem

• Top-News des Tages:

Kind (4) klaut Sonnenbrille bei dm – die Reaktion des Drogeriemarktes macht ihre Mutter fassungslos

Messerattacke von Chemnitz: Unruhen bei Prozess befürchtet – warum der Fall trotzdem in Sachsen bleibt

-------------------------------------

Brexit: Dazn erhält Sendelizenz in Deutschland

Im Januar beantragte Dazn dann aber auch eine Sendelizenz bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb). Die hat der Streamingdienst jetzt auch erhalten.

Die mbb-Direktorin DR. Anja Zimmer erklärt hierzu: „Wir freuen uns, dass sich Dazn für eine Zulassung bei der mbb entschieden hat. Der innovative Streamingdienst leistet einen zusätzlichen Beitrag für die Medienvielfalt und stärkt gleichzeitig weiter den Medienstandort Berlin-Brandenburg.“ Dadurch ist gesichtert, dass Dazn hierzulande auch weiterhin senden kann.

+++ DAZN kündigt Neuheit an – das kommt auf dich als Nutzer jetzt zu +++

Bereits Ende Januar konnten sich Abonennten freuen: Denn Dazn führte damals eine ganz neue Funktion ein. Seit dem Update gibt es nämlich die Möglichkeit eines individuellen Splitscreens. Das heißt: Durch das Aufteilen des Bildschirms kann man bis zu vier frei wählbare Spiele gleichzeitig verfolgen. Einen Wermutstropfen gibt es aber dennoch. Bislang gibt es die Funktion nur für Kunden mit Apple TV. Mehr dazu kannst du hier nachlesen>>>