Jens Spahn: Halbnackte Frauen stürmen seinen Auftritt - seine Reaktion sorgt für Lacher

Foto: Facebook Femen/Screenshot

Kurz denkt man an Ballermann - dann wird schnell klar: Die beiden Frauen, die halbnackt eine Schlagermelodie grölen, gehören zur Protestgruppe Femen.

Ein Video auf der Facebook-Seite von Femen zeigt den Vorfall: Bei einem Auftritt von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Dithmarschen erschienen die beiden Frauen plötzlich mit nacktem Oberkörper, skandierten frei nach Wolfgang Petry: „Das ist Spahnsinn, warum schickst du Frauen in die Hölle (Hölle Hölle Hölle)?"

Halbnackte Frauen bei Auftritt von Jens Spahn

Auf ihre Körper hatten sie Sprüche wie „Mein Bauch gehört mir“ geschrieben. Mit der Aktion protestierten die Frauen gegen eine umstrittene Studie zu Schwangerschaftsabbrüchen.

+++ „Heute-Show“ im ZDF: Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn ziehen fragwürdigen Vergleich – so macht sich Oli Welke darüber lustig +++

---------------

Die umstrittene Studie:

  • Jens Spahn will untersuchen lassen, welche psychischen Folgen Abtreibungen haben
  • Das Gesundheitsministerium wird dafür vom Bundeskabinett fünf Millionen Euro erhalten
  • Kritiker sagen: Solche Studien gibt es bereits, das Geld könne sinnvoller investiert werden
  • Kritiker sagen auch: Andere Studien belegen, dass nicht der Abbruch selbst psychische Folgen haben kann, sondern eher äußere Umstände wie die gesellschaftliche Stigmatisierung
  • Bloggerin Nike van Dinther hatte zuletzt eine Online-Petition gegen die Studie gestartet
  • Ihr Argument: Die Millionensumme könne in die Ausbildung von Frauenärztinnen, Pflegekräfte und für die Opfer von sexueller Gewalt verwendet werden

---------------

Jens Spahn hatte die fünf Millionen Euro teure Studie im Februar Studie bewilligt, mit der mögliche psychologische Folgen einer Abtreibung untersucht werden sollen. Die beiden Femen-Aktivistinnen bewarfen Jens Spahn mit Zetteln - darauf sollen nach Angaben der Protestgruppe Vorschläge für eine bessere Verwendung des Geldes stehen..

+++ Das hat sich geändert, seit die AfD in den Landtag eingezogen ist – und es ist nichts Gutes +++

Jens Spahn spielt auf Homosexualität an

Noch während die beiden Frauen von zwei Ordnern aus dem Saal geschleift wurden, sagte Jens Spahn trocken: „Bei mir kommt ihr mit euch ausziehen nicht so weit, das tut mir leid.“ Mutmaßlich spielte er damit auf seine Homosexualität an. Dem Publikum gefiel's.