Miracoli: Hersteller ändert Nudelgericht grundlegend - und alle regen sich auf

Foto: dpa

Mama hat uns enttäuscht. Mama Miracoli, die uns in den 80ern gelehrt hat, was echte italienische Pasta nicht ist.

Das Fertigprodukt Miracoli von Kraft (inzwischen Mars) gibt es seit 1961, als die ersten Wirtschaftswunder-Deutschen Italien entdeckten und alle anderen auch eine Scheibe (oder wenigstens viele dünne Streifen) von Bella Italia auf dem heimatlichen Teller wollten.

Miracoli: Ohne Käse?

Das hat nur bedingt geklappt, denn das Nudelgemisch, das vornehmlich nach Zwiebelpulver, Knoblauch und Pappe schmeckt, hat mit italienischer Küche so viel zu tun wie Toast Hawaii mit Honolulu.

+++ Kinder-Schokolade tauscht Kind aus – doch diese Design-Änderung ist noch gravierender +++

Und doch: Miracoli ist für Generationen ein Klassiker, ein Kindheitstraum(a), und später ein erstes eigenes Essen in der ersten eigenen Wohnung.

Hartweizen, Pulpe und Würze - das empfindliche Gleichgewicht von Miracoli

Nun wurde das empfindliche Gleichgewicht von Nudeln, Pulpe, Gewürzen und Käse massiv gestört: Denn den Käse gibt es nicht mehr.

Nachfrage nach Parmesello zu gering

Die Pappschachteln werden jetzt ohne Parmesello-Reibekäse verkauft. Parmesello: Das Kunstwort von Kraft versprach Mittelmeer-Exotik.

Und auch wenn das Zeug in der Tüte sprachlich und inhaltlich allerhöchstens angelehnt an Parmesankäse war, war dennoch nie genug von dem Zeug in der Packung.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Mutter lässt Baby 15 Stunden allein – aus diesem Grund

„Fernsehgarten“: Überraschende Veränderung – Andrea Kiewel sieht jetzt fast aus wie...

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch: Polizei mit erschütterndem Geständnis

Aldi: Kundin kauft Hackfleisch – in der Verpackung macht sie eine gefährliche Entdeckung

-------------------------------------

Man braucht Parmesello, viel Parmesello, noch mehr Parmesello. Sonst ist Miracoli nicht komplett. Warum Mars jetzt auf den Hartkäse für Miracoli verzichtet, ist unklar.

+++ Schlechte Nachrichten für Grill-Fans: Deshalb wird Fleisch diesen Sommer richtig teuer +++

Als Grund gibt die Firma an: Jeder solle selbst entscheiden, ob er Käse zu seinem Pastagericht essen möchte: „Unsere Konsumenten hatten ein gespaltenes Verhältnis zum Pamesello-Käse“. Aha.

Nudeln, Miracoli Art

Vielleicht war das Hartkäsegereibe angesichts steigender Milchpreise auch zu teuer. Der Preis für die Packung Miracoli ist jedenfalls nicht gesunken - obwohl eine Zutat fehlt.

Nun, die Maßnahme könnte Folgen haben. Wenn die Mutter jetzt ruft: „Frederico! Miracoli“, wird der wohl nicht mehr sein Fußballspiel unterbrechen und nach Hause rennen. Wahrscheinlich wird er nur noch mit den Schultern zucken und lakonisch zurückrufen: „Na und?!“