Ikea hat sein Logo geändert – und du hast es wahrscheinlich gar nicht bemerkt

Bei Ikea gab es eine Veränderung.
Bei Ikea gab es eine Veränderung.
Foto: imago/Ina Peek

Das Logo von Ikea ist ikonisch: In den Nationalfarben Schwedens gehalten, prangen die vier berühmten Großbuchstaben auf dem ovalen Hintergrund.

Doch jetzt – nach über 27 Jahren – hat der Möbelriese sein Markenzeichen plötzlich geändert. Wiedererkennen werden es aber auch die, die Ikea nur selten einen Besuch abstatten. Und selbst allen anderen werden die Veränderungen wohl kaum aufgefallen sein.

Das ist das neue Logo:

Ikea mit neuem Logo: Was ist anders?

Erkennst du einen Unterschied? Zugegebenermaßen ist er so klein, dass man ganz genau hinschauen muss.

Das hat sich geändert: Die Farben sind jetzt etwas anders, sowohl das Blau auch als das Gelb sind in einem helleren Ton gehalten.

Auch die Schrift ist nicht mehr ganz die gleiche. Die Querstriche, die sogenannten Serifen, am oberen und unteren Ende der Buchstaben sind kaum noch vorhanden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Ikea: Frau will an der Kasse zahlen – Reaktion der Mitarbeiter macht fassungslos

Ikea: Kein Witz – mit dieser verrückten Idee will der Möbelriese dir jetzt beim Einschlafen helfen

• Top-News des Tages:

Frau wird vor Nachtklub angegriffen: Unfassbar, wer ihr zur Hilfe eilt

Frau backt Strudel – hätte sie doch vorher nur in den Ofen geschaut!

-------------------------------------

Im neuen Design ist das Oval runder als zuvor, zudem sind die Proportionen verändert worden.

Auch das „R“, die Registered Trade Mark (eingetragene Handelsmarke), hat einen neuen Platz und ist jetzt innerhalb des Logos zu finden.

Zum Vergleich: So sah das alte Ikea-Logo aus:

Das neue Design kommt von Joakim Jerring, der für die Agentur „Seventy“ aus Stockholm arbeitet.

Er erklärt „Creative Bloq“: „Indem wir fast unmerkliche, aber doch bedeutsame Veränderungen am Logo vornahmen, kreierten wir ein optimales Format. Trotzdem behielten wir so die Charakteristika des Originals bei.“

Und weiter: „Eine dieser Neuerungen war, dass wir die Proportionen der Box und des Ovals veränderten und die Buchstaben um 15 Prozent vergrößerten. Dadurch haben wir eine größere Präsenz des Markennamens, brauchen aber insgesamt genauso viel Platz wie davor.“ (cs)