Gruppe schlägt Mann tot: Er hatte sich nur zu ihnen gesetzt

Mord an einem jungen Mann in Indien: Er saß am falschen Platz. (Symbolfoto)
Mord an einem jungen Mann in Indien: Er saß am falschen Platz. (Symbolfoto)
Foto: imago images / onw-images

In Indien wurde ein Mann tödlich verletzt und das nur, weil er am falschen Ort gegessen hat, berichtet BBC. Mehrere Männer sollen den Mord begangen haben und das nur aufgrund von gesellschaftlichen Strukturen.

Mord: Inder gehörte zu den Unberührbaren

Der junge Inder Jitendra (21) gehörte nach dem indischen Kastensystem zu den Unberührbaren, der untersten Schicht des alten Systems. Diese Gruppe wird in der Gesellschaft Indiens immer wieder ausgeschlossen und benachteiligt. Im Fall von Jitendra nahm dieses Verhalten ein besonders tragisches Ende.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kind (2) musste Mord an Mutter mitansehen – seine Aussagen machen einfach nur traurig

Mann soll Leiche zerstückelt und daraus Gulasch gekocht haben

• Top-News des Tages:

ESC 2019: Sieger steht fest! Schock-Moment für Sisters!

Maite Kelly packt in Talkshow über Vergangenheit aus: „Papa, warum hast du das gemacht?“

-------------------------------------

Wie BBC berichtet, soll er sich in die Nähe von einigen Männern aus höheren Schichten des Kastensystems gesetzt und gegessen haben. Diese sollen ihn daraufhin zusammengeschlagen haben. Mit schweren Verletzungen schaffte er es gerade so nach Hause.

Mann erliegt seinen Verletzungen

Am nächsten Morgen fand seine Mutter ihn verletzt vor dem Haus liegen. Obwohl Jitendra noch im Krankenhaus behandelt wurde, hat er nicht überlebt und starb neun Tage später, so BBC. (lmd)