Hund läuft Mann nach – als er sein Halsband sieht, lässt er das Tier zurück

Ein Labrador streunerte an einer Tankstelle im US-Bundesstaat rum. (Symbolbild)
Ein Labrador streunerte an einer Tankstelle im US-Bundesstaat rum. (Symbolbild)

Eigentlich hatte Tyler Wilson nur einen kurzen Stopp zum Tanken gemacht. Doch dort hatte der Mann aus Kentucky (USA) eine Begegnung, an die er wahrscheinlich noch lange denken wird. Plötzlich tauchte aus dem Nichts ein streunender Hund auf und leistete Wilson Gesellschaft. Der Golden Retriever setzte sich sogar direkt neben den Mann, wirkte zutraulich.

Wilson war sich sicher: Dieser streunende Hund hat sich verlaufen, er muss ihm helfen. Doch das war gar nicht so!

Hund streunert herum – Mann will ihm helfen

Das zeigte die Marke am Hundehalsband. Dort stand: „Mein Name ist Dew. Ich bin nicht herrenlos. Ich mag es einfach herumzulaufen. Sag mir bitte, dass ich nach Hause gehen soll.“

Dew scheint in dem Gebiet rund um die Tankstelle schon bekannt zu sein. Er ist in der Region eine echte Kultfigur. Und auch darüber hinaus.

-----------------------

Mehr Themen:

Mutter teilt ein herzzerreißendes Bild ihrer Tochter (6) – damit will sie andere warnen

„Markus Lanz“: Wie Sascha Lobo mit einer einzigen Frage eine verwirrende Diskussion beendet

EM-Qualifikation: Deutschland - Estland: Torfestival! DFB-Elf schießt Gäste aus dem Stadion

Donald Trump schießt gegen Konkurrenten: „Geistig der Schwächste“

-----------------------

Hund Dew ist ein kleiner Superstar

In den sozialen Medien ist der amerikanische Labrador ein richtiger Star.

Seine Besitzer haben für ihn eine eigene Facebook-Seite eingerichtet, der bereits über 53.000 Nutzer folgen. „Dew's Adventures“ heißt die Seite. Regelmäßig halten Dews Herrchen die Fans auf dem Laufenden, teilen Bilder aus dem Alltag des Hundes.

Dew wünschte seinen Fans natürlich auch Frohe Ostern und „Alles Gute zum Muttertag“. Selbstverständlich mit Kuschelbild mit Frauchen. (bs/fb)

Dieser Text erschien auf DER WESTEN zum ersten Mal im Mai 2019.