Flughafen: Mann will Übergepäck nicht zahlen – dann kommt es zum Eklat

M Flughafen Berlin-Tegel ist es zu einem Eklat gekommen.
M Flughafen Berlin-Tegel ist es zu einem Eklat gekommen.
Foto: imago images / Arnulf Hettrich

Berlin. Ein Mann wollte vom Flughafen Berlin-Tegel auf die spanische Baleareninsel Menorca fliegen.

Am Airport angekommen, kam es bereits beim Check-In zum Eklat, wie die „Bild“ berichtet. Das Gepäck des 55-Jährigen soll zu schwer gewesen sein, weshalb ihn eine Mitarbeiterin dazu aufforderte, das Übergepäck am Flughafen zu bezahlen.

Flughafen Berlin-Tegel: Mitarbeiterin beschimpft Fluggast antisemitisch

Weil er das nicht einsah, kam es zunächst zu einem lautstarken Streit zwischen dem Urlauber und der Check-In-Mitarbeiterin. Dann eskalierte die verbale Auseinandersetzung und die Frau soll den Fluggast antisemitisch beschimpft haben, sowohl in englischer als auch arabischer Sprache.

--------------------------------------

Weitere News:

Kreuzfahrt: Kein Scherz – mit DIESEM Smartphone darfst du nicht an Bord!

Hund: Frau kauft Welpen bei Ebay – dann beginnt ein Drama

Top-Themen des Tages:

Nasa warnt vor Asteroid: Er rast auf die Erde zu

Florian Silbereisen schwul? DAS sagt der Sänger zu den Gerüchten

--------------------------------------

Nach Informationen des Blattes soll dabei auch das Wort „Jude“ gefallen sein. Dann soll die Mitarbeiterin den Mann vom Flug ausgeschlossen haben.

Der Fluggast erstattete nach den unglaublichen Beschimpfungen eine Anzeige bei der Bundespolizei, der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. (cs)