Frau hat ungewöhnlichen Sex-Wunsch – unfassbar, wie ihr Freund darauf reagiert

Das Rollenspiel, das eine frau beim Sex ausprobieren wollte, passte ihrem Partner so gar nicht. (Symbolbild)
Das Rollenspiel, das eine frau beim Sex ausprobieren wollte, passte ihrem Partner so gar nicht. (Symbolbild)
Foto: dpa

Weil eine Frau (35) aus dem US-Bundesstaat Florida ein Rollenspiel beim Sex mit ihrem Freund (37) forderte, rastete dieser völlig aus. Er spuckte seiner Partnerin mitten ins Gesicht.

Ashley E. wollte am vergangenen Dienstag die Sex-Sklavin ihres Freundes sein. Doch Kenneth A. gefiel dieses Spielchen so gar nicht, wie das Onlineportal „The Smoking Gun“ berichtet. Sie habe wohl den devoten Part übernehmen wollen, weil sie Afroamerikanerin sei, ihr Freund komme aus Kaukasien. Doch der wehrte sich gegen die Sex-Praktik und es kam zu einem verbalen Streit.

Frau fordert Rollenspiel beim Sex - ihr Freund rastet aus

Höhepunkt der Auseinandersetzung war, dass der 37-Jährige seiner Freundin ins Gesicht gespuckt haben soll. Daraufhin wurde er wegen geringfügiger Körperverletzung festgenommen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Airbnb: Mann betritt Wohnung – als er DIESE Lampe sieht, fällt er vom Glauben ab

München: Mutter (41) und Tochter (16) verschwunden – Polizei veröffentlicht grausames Detail

• Top-News des Tages:

Michael Wendler: Seine Laura teilt ein Foto, dann fällt den Fans DIESES krasse Detail auf

„Sommerhaus der Stars“: Nach Sex auf dem Klo – dieses Paar verlässt freiwillig das Haus

-------------------------------------

Die Polizei rückte gegen 23 Uhr zum Wohnhaus des Paares in Bradenton (Florida) aus. Kenneth bestritt die Auseinandersetzung. Auch seine Partnerin wollte sich nicht zu den Geschehnissen äußern, weil sie nicht wollte, dass ihr Freund eingesperrt werde. Sie war augenscheinlich nicht verletzt.

Der Mann wurde mit aufs Revier genommen, einen Tag später aber wieder freigelassen. Am 9. September soll der Fall vor Gericht verhandelt werden.

Wie „The Smoking Gun“ berichtet, ist der 37-Jährige bereits vorbestraft. Seit Mai verbüße er eine Bewährungsstrafe wegen Diebstahls. Außerdem hatte er sich unter anderem wegen schweren Diebstahls, Körperverletzung, Einbruchs und des Besitzes von Betäubungsmitteln zu verantworten. (js)