„Plötzlich arm, plötzlich reich“ (Sat.1): Mutter ist völlig sprachlos – „Wenn du weinen willst, geh' zur Toilette“

Bei „Plötzlich arm, plötzlich reich“ kann Yvonne Künzel es kaum glauben, dass sie für eine Woche 3700 Euro zur Verfügung hat.
Bei „Plötzlich arm, plötzlich reich“ kann Yvonne Künzel es kaum glauben, dass sie für eine Woche 3700 Euro zur Verfügung hat.
Foto: SAT.1

Einmal im Leben reich sein und sich keine Sorgen um Geld machen. Für Viele ist das ein Traum. Bei „Plötzlich arm, plötzlich reich“ auf Sat1 bekommen Familien genau diese Chance für eine Woche. Arme Familien sind auf einmal reich und leben eine Woche ein luxuriöses Leben. Zur gleichen Zeit müssen die Reichen mit einem kleinen Budget auskommen.

„Plötzlich arm, plötzlich reich“ auf Sat1: Mutter ist wegen des Budgets sprachlos

Für Familie Künzel aus Berlin-Marzahn geht es nach Monaco. Dort lebt sonst die Schauspielerin Jessica Stockmann. Zusammen mit ihren Töchtern Nicita (14) und Nisha (19) zieht die Promi-Mutter von einer luxuriösen Villa in eine kleine Wohnung und muss in der Woche mit 80 Euro auskommen.

Ganz anders sieht das bei Familie Künzel in Monaco aus. Die schwangere Yvonne und ihre Kinder Alina (10) und Adrian (8) kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus, als sie das große Haus mit Pool und Blick aufs Meer sehen. Als die alleinerziehende Mutter erfährt, wie viel Geld für die kommende Woche zur Verfügung hat, kommen ihr fast die Tränen: 3700 Euro.

Tochter Alina kann die Emotionen ihrer Mama nicht so ganz verstehen und meint nur: „Wenn du weinen musst, geh' zur Toilette!“

Familie Künzel genießt den Luxus

Um sich zu belohnen, gehen die drei erstmal kaufen. Auf der Einkaufsliste stehen Dinge, die sich die Familie sonst nicht leisten kann: Viel frisches Obst.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Markus Lanz (ZDF): Thomas Gottschalk knöpft sich Freund von Helene Fischer vor – „Dieser arme...“

„Hartz 4“-Empfängerin (19) provoziert mit irrer Aussage: „Kannst ausschlafen, kannst auch mal mittags ein Bier trinken!"

• Top-News des Tages:

Aldi mit neuer Aktion – doch die Kunden sind sehr verärgert

Hund im Auto eingesperrt und qualvoll gestorben – nun gibt es Konsequenzen für den Hundehalter

-------------------------------------

Die plötzlich arme Familie Stockmann muss sich auf dem Flohmarkt Geld dazuverdienen. Schauspielerin Jessica Stockmann ist allerdings nicht von allen Gegenständen, die sie verkaufen soll, begeistert. Ein bisschen Trödel sortiert sie sofort aus. Yvonne Künzel hat für die wählerische Art kein Verständnis: „Madame hat natürlich ihre Millionen auf dem Konto und muss sich mit sowas gar nicht beschäftigen!“

Der Flohmarktverkauf ist wenig erfolgreich

Am Ende des Tages nimmt die Familie nur 17 Euro ein. Stockmann rät der Tauschfamilie deswegen von den Flohmarktverkäufen ab. Yvonne Künzel hat dafür gar kein Verständnis. An guten Tagen würde sie über 100 Euro einnehmen und das Verkaufen des Trödels sei für sie überlebenswichtig. Da sie als Tierarzthelferin normalerweise 40 Stunden in der Woche arbeitet, darf sie sich keinen anderen Job suchen. Da sie momentan wegen der Schwangerschaft nicht arbeiten kann, ist der Flohmarkt für sie umso wichtiger.

Jessica Stockmann zeigt wenig Mitleid

Insgesamt hat Stockmann eher wenig Verständnis für die Lebenslage ihrer Tauschfamilie. „Die Tauschmutter muss so nicht leben, wie sie es jetzt tut. Das ist falsch geplant.“, erklärt sie.

Die ganze Sendung kannst du hier sehen.

Außerdem werden am 18. und 25. September zwei weitere Folgen „Plötzlich arm, plötzlich reich“ um 20.15 Uhr auf Sat.1 ausgestrahlt. (lmd)