Meghan Markle: Jetzt bricht Prinz Harry DIESE krasse Regel am Hof

Meghan Markle: Jetzt stellt sich Prinz Harry mit einer klaren Geste auf die Seite seiner Frau.
Meghan Markle: Jetzt stellt sich Prinz Harry mit einer klaren Geste auf die Seite seiner Frau.
Foto: dpa

Prinz Harry tritt in die Fußstapfen von Meghan Markle, indem er mit einer royalen Tradition bricht. Denn Royals schließen ihre Autotüren nicht selbst, sondern der Hof-Fahrer, also der Chauffeur übernimmt diese Aufgabe.

Nun hat Prinz Harry mit dem Protokoll gebrochen und sich mit einer Geste ganz klar auf die Seite seiner Frau Meghan Markle gestellt.

Meghan Markle macht's vor: Auch Prinz Harry bricht krasse Regel am Hof

Denn der Herzog von Sussex hat „die gleiche Energie“, wie seine Frau Meghan Markle gezeigt, als er am Dienstagabend bei einer Veranstaltung anlässlich des fünften Jahrestages der „Invictus Games“ in Guidhall, Central London, ankam.

Tradition sieht eigentlich etwas anderes vor

Prinz Harry hat mit einer Tradition der Royals gebrochen, indem er er seine eigene Autotür schnell und in einer „bescheidenen Geste“ schloss. Mit dieser Geste ist er nun in die Fußstapfen von Frau Meghan getreten, die für ihre Unabhängigkeit und Brüche mit royalen Traditionen schon oft kritisiert wurde.

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Meghan Markle: Fiese Absage für die Queen +++

+++ Royals: DAS wusstest du sicher noch nicht über Prinzessin Charlotte +++

+++ Royals: Ellen DeGeneres hat Baby Archie getroffen – „Er sieht aus wie...“ +++

-------------------------------------

Der 35-jährige Herzog von Sussex wurde in Guildhall, im Zentrum Londons, zu einer Party anlässlich des fünften Jahrestages der Invectus-Spiele chauffiert.

Harry und Meghan zeigen sich mit „gleicher Energie“

Beim Verlassen des Autos hat Harry die Aufgabe nicht wie sonst üblich, an ein Mitglied des königlichen Haushalts delegiert und dadurch das übliche Protokoll für solche Ereignisse missachtet.

Das Fan-Konto: @Harry_and_Meghanupdates wies auf Harrys Ausgang auf Instagram hin und sagte: „Wow, gleiche Energie“, unter den Schnappschüssen des Paares.

„Archies Dad sieht gut aus. Oh und er hat die Tür selbst geschlossen. Was ist damit?“

Dies veranlasste einen Social-Media-Nutzer zu sagen, dass Harry mit seiner Frau mehr als nur eine „Partnerschaft“ eingegangen sei. Sie unterstützen sich auch auf diese Weise.

Weiter gibt es Kommentare zur Autotür-Aktion: „Archies Dad sieht gut aus. Oh und er hat die Tür selbst geschlossen. Was ist damit?“

„Will zur Anpassung und zum Fortschritt der britischen Monarchie beitragen wird“

Royal-Experten und Kommentatoren sagen, dass solche Gesten signalisieren, dass das Paar die Dinge auf ihre eigene Weise tun möchte. So auch William Hanson, er sagte der MailOnline: „Die Herzogin von Sussex, die ihre eigene Autotür schließt, ist ein weiteres stillschweigendes Signal, dass sie die Dinge auf ihre Weise machen und zur Anpassung und zum Fortschritt der britischen Monarchie beitragen wird.“

„Ob sie lange und intensiv darüber nachgedacht hat, bevor sie es getan hat, bezweifle ich. Ich vermute, dass es eine Gewohnheit war, aber es ist interessant zu sehen, dass viele es bemerkt haben, da Würdenträger normalerweise einen Mitarbeiter haben, der dies für sie erledigt.“

Dazu komme die sicherheitstechnische Sicht.

+++ Meghan Markle: Vater schaltet sich ein – weil sie DAS mit Baby Archie macht +++

Invictus Games – Prinz Harrys Sportveranstaltung für Veteranen

Die Invictus Games, bei denen Harry nun mit seiner Ehefrau gleichgezogen hat, hat der Herzog von Sussex 2014 ins Leben gerufen. Tausende von verwundeten und verletzten Kandidaten und deren Frauen, können sich mit mithilfe von sportlichen Aktionen rehabilitieren.

+++ Royals: Kate Middleton sorgt für Aufreger – sie ist doch nicht etwa... +++

Seitdem veranstaltet die gemeinnützige Organisation Spiele in London, Orlando, Toronto und Sydney und die Spiele des nächsten Jahres finden im Mai 2020 in Den Haag statt.