Manuela Schwesig: Nach Krebsdiagnose – FDP-Mann sendet ihr DIESE schreckliche Botschaft

Manuela Schwesig hat Brustkrebs. Ministerpräsidentin will sie bleiben - ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin hat sie niedergelegt.
Manuela Schwesig hat Brustkrebs. Ministerpräsidentin will sie bleiben - ihr Amt als kommissarische SPD-Chefin hat sie niedergelegt.
Foto: imago images / Metodi Popow

Es gibt einfach Momente, in denen die Politik Pause machen muss.

Einer davon war erst vor wenigen Tagen: Manuela Schwesig (SPD) machte ihre Brustkrebserkrankung öffentlich und erklärte, dass sie deshalb vom kommissarischen Parteivorsitz zurücktrete. seit dem Rücktritt von Andrea Nahles hatte sie zusammen mit Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer die SPD geführt. Ihr Amt als Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern will Schwesig jedoch weiterführen.

Manuela Schwesig: Schrecklicher Kommentar nach Krebsdiagnose

In den sozialen Medien bekam die SPD-Politikerin sehr viel Zuspruch: Tausende wünschten ihr viel Kraft in dieser Zeit. Auch politische Gegner jeder Couleur reagierten taktvoll. Selbst harte politische Gegner wie AfD-Politikerin Alice Weidel wünschten gute Besserung.

+++ Krebs-Diagnose: Manuela Schwesig legt SPD-Vorsitz nieder +++

Der FDP-Johannes Hohenthaner nicht. Ganz im Gegenteil. Unter einen Tweet von Manuela Schwesig, die sich für die guten Wünsche bedankte, kommentierte der bayrische FDP-Mann: „Bei all' dem, was sie gegen Männer und den arbeitenden und Steuern zahlenden Teil der Gesellschaft in den letzten Jahren los gelassen hat, fällt es mir tatsächlich schwer, ihr Gutes zu wünschen.“ Dazu noch ein trauriges Emoji.

----------------

Manuela Schwesig

  • 1974 in Frankfurt/Oder geboren
  • Mit 29 Jahren Eintritt in die SPD
  • 2008 Sozialministerin in Mecklenburg-Vorpommern
  • Seit 2017 ist Manuela Schwesig Ministerpräsidentin des Bundeslandes
  • Manuela Schwesig führt die SPD seit 2019 die SPD kommissarisch
  • Die SPD-Frau ist verheiratet, hat einen Sohn und eine Tochter

----------------

+++ Mike Mohring bei Markus Lanz: Bei dieser fiesen Frage muss der Politiker lachen +++

Kommentar an Manuela Schwesig: „So was Niederträchtiges“

Der sehr geschmacklose Tweet ist mittlerweile gelöscht, der SPD-Bundestagsabgeordnete Florian Post hat ihn in einem Screenshot festgehalten.twitter

Er schreibt via Twitter: „Unglaublich, was dieser FDP-Mann zu Manuela Schwesig schreibt! So was Niederträchtiges! Da fehlen einem die Worte!“

Auch Moderatorin Dunja Hayali zeigte sich auf Twitter schockiert:

dfgdfgdfdf

Und Aydan Özuguz, eine Parteikollegin von Manuela Schwesig, schrieb:

sadassdsfsd

+++ Markus Lanz: Als Alexander Gauland DAS sagt, herrscht Totenstille im Studio +++

Hohenthaner selbst reagierte erneut mit wenig Empathie - nämlich mit noch einem politischen Statement: „...unglaublich .... Florian Post gibt es wirklich! ... sonst läßt er sich bei Themen, die ihm nicht genehm sind, ja von seinen Mitarbeitern am Telefon verleugnen und hat keine Zeit für die Sorgen der Menschen aus seinem Bundestagswahlkreis.“ Auch diesen Kommentar garnierte der FPD-Mann mit einem Trauer-Emoji.

+++ Kevin Kühnert im DERWESTEN-Interview: "Kein Problem mit scharfer Kritik" +++

----------------

Johannes Hohenthaner

  • Der FDP-Mann kandidierte zwei Mal für den bayrischen Landtag
  • 2013 und 2018 trat er für den Stimmkreis Dachau an

----------------

FDP-Chef: „Unglaubliche Entgleisung“

Anders sieht die Reaktion des bayrischen FDP-Chefs Daniel Föst aus. Er schreibt: „Eine unglaubliche Entgleisung eines FDP-Basismitglieds, für das wir uns als FDP Bayern in aller Form entschuldigen. Ich wünsche Manuela Schwesig viel Kraft und eine schnelle und vollständige Genesung.“

Inzwischen legte Föst noch einmal knallhart nach. Unter einem Tweet von Moderatorin Dunja Hayali, die das Thema aufgegriffen hatte, schreibt ein Nutzer über Johannes Hohenthaner: „Was ich ihm allerdings wünsche, ist dass er in der politischen Bedeutungslosigkeit verschwindet.“ Daniel Föst kommentierte das süffisant: „Da ist er nie heraus gekommen.“

Dunja Hayali kommentierte das ihrerseits: „Das nenn ich mal klare Worte.“ Twitter

Von FDP-Mann Johannes Hohenthaner war nichts mehr zu hören - inzwischen hat er offenbar seinen Twitter-Account gelöscht.

Rückkehr zum politischen Alltag

Manuela Schwesig kehrt derweil zum politischen Alltag einer Ministerpräsidentin zurück. Nach einer Veranstaltung in Torgelow twittert sie: „Am Liebsten bin ich vor Ort unter Menschen. Das hat mir nach dem bewegenden Tag gestern Abend besonders gut getan: Bürgerdialog mit Patrick Dahlemann.“

Schwesig: „Willkommen im Leben“

Und weiter: „Vielen Dank den 180 Bürger*innen für den Zuspruch und herzlichen Empfang aber vor allem dafür, dass sie mit ihren Anliegen für „Normalität“ gesorgt haben. Willkommen im Leben.“

Für ihren offenen Umgang mit ihrer Brustkrebs-Diagnose hat Manuela Schwesig jetzt Anerkennung und Lob von ärztlicher Seite bekommen. „Ich habe großen Respekt davor, wie positiv Manuela Schwesig mit ihrer Diagnose umgeht und an die Öffentlichkeit gegangen ist“, sagte die Direktorin der Uni-Frauenklinik Düsseldorf, Tanja Fehm, gegenüber der „Rheinischen Post“. „Es ist auch für unsere Arbeit als Ärzte sehr hilfreich, wenn Prominente dem Krebs so kämpferisch entgegentreten.“ Sie seien anderen Betroffenen ein Vorbild, sagte Fehm. (mit epd)