Mann stürzt mit Motorrad 30 Meter in die Tiefe – und überlebt!

Mann stürzt mit Motorrad 30 Meter in die Tiefe – und überlebt! (Symbolbild)
Mann stürzt mit Motorrad 30 Meter in die Tiefe – und überlebt! (Symbolbild)
Foto: dpa

In Tirol in Österreich hat ein Motorradfahrer mindestens einen Schutzengel gehabt.

Der 40-jährige Motorradfahrer ist nahe der Gemeinde Namlos in Österreich in einer Kurve von der Straße abgekommen und stürzte mit seinem Bike rund 30 Meter in die Tiefe.

Motorradfahrer in Österreich hat mehrere Schutzengel gehabt

Nach mehreren Überschlägen blieb der Mann in einem Bachbett liegen, berichtet der Merkur.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Deutsche Bahn: Sturm legt Verkehr lahm – 200 Passagiere müssen in Zügen übernachten

Mann wird gefeuert – nicht zu fassen, wen er zum Gespräch mitbringt

• Top-News des Tages:

ZDF vor großer Änderung – Zuschauer dürfen sich freuen

Fischer zieht Tier aus dem Wasser – sowas hast DU noch nie gesehen

-------------------------------------

Doch er muss einige Schutzengel an seiner Seite gehabt haben. Denn nicht nur, dass bei dem Unfall in unmittelbarer Nähe ein Autofahrer alles mitbekommen und sofort Erste Hilfe geleistet hat.

Motorradfahrer muss viel Glück gehabt haben

Der Motorradfahrer habe auch nur sehr geringe Verletzungen gehabt. Er sei ansprechbar gewesen und habe sich an Beinen, Armen und der Hüfte zwar schwere Verletzungen zugezogen. Diese seien aber nicht lebensgefährlich gewesen.

Der 40-Jährige wurde in ein Krankenhaus im Allgäu geflogen.

Unfallursache noch nicht abschließend geklärt

Die Unfallursache ist noch nicht abschließend geklärt, die Polizei gehe nach ersten Ermittlungen aber von überhöhter Geschwindigkeit aus. (fb)