Greta Thunberg: Jetzt schießt auch noch Putin gegen sie – die 16-Jährige kontert genial

Das ist Greta Thunberg

Anfang 2018 war sie noch eine einfache Schülerin. 2019 ist sie das Gesicht einer globalen Umwelt-Bewegung: Greta Thunberg.

Beschreibung anzeigen

Vor einem Jahr war Greta Thunberg noch kaum jemandem ein Begriff. Mittlerweile ist die 16-Jährige das Gesicht einer weltweiten Klimabewegung. An den von ihr initiierten Fridays-for-Future-Protesten nehmen Millionen von Menschen teil.

Ihr Erfolg bringt Greta Thunberg aber auch einiges an Gegenwind ein. In den sozialen Netzwerken tobt eine regelrechte Hetzkampagne gegen die minderjährige Klima-Aktivistin.

Einige Politiker, wie etwa Donald Trump, können den Hype um die junge Schwedin nicht verstehen. So auch Wladimir Putin. Der russische Präsident bedient sich bei seiner Kritik an Greta Thunberg an einer Verschwörungstheorie.

Putin über Greta Thunberg: „Kann nur verurteilt werden“

„Ich bin sicher, dass Greta ein gutmütiges und sehr ehrliches Mädchen ist“, sagte Putin am Mittwoch bei der Energiewoche in Moskau. Ihr Umfeld solle allerdings tunlichst auf ihr Wohl achten. Erwachsene „müssen sie vor übermäßigen Emotionen schützen, die die Persönlichkeit zerstören können“, so der russische Präsident.

In ihrer Position als Kopf der Fridays-for-Future-Bewegung brauche sie definitiv Unterstützung. „Aber wenn jemand Kinder und Jugendliche zu seinem Interesse missbraucht, kann das nur verurteilt werden“, meinte der Kremlchef, ohne dabei konkret zu werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Tesla: Polizei veröffentlicht DIESE peinliche Aufnahme für E-Autobauer

Herbert Grönemeyer fügt Björn Höcke empfindliche Niederlage zu: „Schlicht unwahr“

• Top-News des Tages:

Markus Lanz im ZDF: Als es um Fridays for Future geht, kippt die Stimmung: „Wir müssen radikaler werden!“

Junge (15) beschützt kleine Schwester vor Einbrecher – und stirbt

------------------------------------

Verschwörungstheorien um Fridays for Future

Dass Greta Thunberg lediglich eine Marionette von Lobbyisten wäre, ist eine gern verwendeter Vorwurf von Verschwörungstheoretikern in den sozialen Netzwerken.

+++ Greta Thunberg: Star-Moderator mit üblem Angriff – „Verzogene Göre“ +++

Hier schlägt die Stimmung nicht selten auch in Hass um. Warum so viele Greta Thunberg hassen, liest du hier >>>

---------------

Das ist Greta Thunberg:

  • Geboren im Januar 2003 in Schweden
  • Die Klimaaktivistin lebt mit dem Asperger-Syndrom
  • Im August 2018 rief sie die Idee von Klimastreiks ins Leben - damals saß sie noch ganz allein mit einem Schild vor dem schwedischen Parlament in Stockholm
  • Aktuell hat Greta Thunberg ihre Schulausbildung unterbrochen, um sich ganz dem Engagement als Klimaschützerin zu widmen. 2020 will sie wieder die Schule besuchen
  • Zuletzt wurde Thunberg der sogenannte Alternative Nobelpreis verliehen: Er ist eine Auszeichnung "für die Gestaltung einer besseren Welt"

---------------

Putin bemängelt fehlende Realität

Wladimir Putin sieht indes in Greta Thunberg keine Diskussionspartnerin auf Augenhöhe. Der russische Präsident ließ durchblicken, dass die Schwedin aus seiner Sicht die moderne Welt nicht verstanden habe.

+++ Greta Thunberg überrascht mit dieser Ankündigung: „Ich bin mit diesem Klima-Ding durch...“ +++

Die komplexen, globalen Verflechtungen und ihre vielfältigen Auswirkungen, das alles habe der 16-Jährigen wohl noch niemand erklärt.

So reagiert Greta Thunberg

Vom Urteil des russischen Präsidenten lässt sich Greta Thunberg jedoch nicht beeindrucken. Die junge Schwedin änderte kurzerhand ihre Status-Nachricht bei Twitter in: „Eine nette, aber schlecht informierte Teenagerin.“ (mit dpa)