Hund: Halter in Sorge – seltsame Krankheit tötet reihenweise Tiere in Kleinstadt

Hund: Halter in Sorge - seltsame Krankheit tötet reihenweise Tiere in Kleinstadt. (Symbolbild)
Hund: Halter in Sorge - seltsame Krankheit tötet reihenweise Tiere in Kleinstadt. (Symbolbild)
Foto: imago images / imagebroker

Vor einigen Wochen ist bekannt geworden, dass eine Krankheit mehrere Hunde in Norwegen getötet hatte. Nun geht die Sorge in einer Stadt in Mecklenburg-Vorpommern um, dass die gleiche Krankheit auch dort Hunde infiziert haben könnte.

Eine besonders schlimme Magen-Darm-Erkrankung verunsichert viele Hunde-Halter in Boizenburg.

Hundehalter verunsichert wegen mysteriöser Erkrankung

Wie der NDR berichtet, gibt es den Verdacht, dass die Krankheit mit der aus Norwegen in Zusammenhang steht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

NRW: Mädchen (11) entdeckt in Wald blutverschmierte Mülltüte - „Furchtbarer Anblick“

Formel 1: Hamilton sorgt mit Kodex-Bruch für Eklat – „Zur Hölle mit ihm“

Real vor dem Aus: Supermarkt-Riese Edeka mit interessantem Angebot

FC Bayern München: Fans geschockt! Kovac nach Frankfurt-Blamage mit erschütternder Aussage zu seiner Zukunft: „Mein Gefühl ist…“

-------------------------------------

Schon drei Fälle hat es in Boizenburg gegeben. Sie alle hatten blutigen Durchfall und mussten sich Erbrechen. Alle drei sind gestorben.

Bei einem drei toten Hunde wurde der Keim aus Norwegen festgestellt

Bei einem der toten Hunde wurde der Keim aus Norwegen festgestellt. Die genaue Ursache für die schwere Erkrankung sei aber noch nicht klar, die Hunde seien durch Vorerkrankungen oder Altersschwäche anfälliger gewesen.

Die Bundestierärztekammer untersucht die Ursache der Krankheit.

>>> Pferd aus Feuer-Hölle in Kalifornien gerettet – dann macht es was Unglaubliches

Hundehalter, die erst kürzlich in Norwegen waren, sollen auf bestimmte Signale achten. Den Angaben zufolge sollte man mit seinem Hund zunächst den Kontakt zu fremden Hunden meiden und das Tier immer anleinen. Sollten Symptome wie Ermüdung, blutiger Durchfall oder Erbrechen auftreten, soll der Tierarzt angerufen werden. (fb)