Heute Journal (ZDF): Moderatorin zieht DIESEN krassen Vergleich – Zuschauer gehen auf die Barrikaden

Heute Journal (ZDF): Das ZDF hat eine simple Erklärung für die Aussage. (Symbolbild)
Heute Journal (ZDF): Das ZDF hat eine simple Erklärung für die Aussage. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rüdiger Wölk

Ein krasser Vergleich im Heute Journal (ZDF) hat jetzt für Aufschrei bei den Zuschauern gesorgt. Selbst Politiker reagierten auf die Aussage der Moderatorin.

Das Heute Journal des öffentlich-rechtlichen Senders ZDF gilt als seriöse Nachrichtenquelle. Doch im Internet ist es nach der Sendung zu einer Diskussion gekommen, wobei sich auch nicht Wenige auf die Seite der Moderatorin stellen.

Heute Journal (ZDF): Eigentlich wollte sie nur das Thema anmoderieren

Am Donnerstagabend ging es in der Abendsendung unter anderem um die fast fertiggestellte Gaspipeline, die ab kommendem Jahr Erdgas von Russland durch die Ostsee nach Deutschland liefern soll.

In der Anmoderation zu dem Thema sagte Marietta Slomka im Heute Journal (ZDF): „Wie sehr sich die Welt verändert hat, sieht man auch daran, dass Russland und die USA inzwischen fast gleichermaßen schwierig sind. Gut, die Amerikaner lassen keine unliebsamen Leute in Berliner Parkanlagen ermorden, soweit man weiß.“

+++ Medienberichte: Generalbundesanwalt verdächtigt russische Geheimdienst-Kreise +++

Damit meint Slomka, dass nicht nur Russland, sondern auch die USA zu schwierigen Handelspartnern geworden seien. Mit ihrem Vergleich ordnet sie die beiden Großmächte einer Klasse ein.

Zudem schließt die Moderatorin nicht aus, dass auch die USA unbeliebte Personen ermorden lassen würden, was möglicherweise bloß nur keiner mitbekomme. Russland wurde nämlich schon öfters Auftragsmorde an politische Gegner vorgeworfen.

Moderatorin tritt Diskussion los

Die Reaktionen auf die Aussage der Moderatorin ließ somit nicht lange auf sich warten. Der Chef der FDP, Christian Lindner, schreibt auf Twitter:

„Ohne Beleg wird in den Raum gestellt, USA könnten vielleicht Auftragsmorde bei uns veranlassen. Die Gleichsetzung von USA und Russland ist abwegig und falsch. Die ironische Attitüde des Heute Journal verlässt den seriösen Journalismus - die Redaktion sollte sich distanzieren.“

Heute Journal (ZDF): Christian Lindner fordert Konsequenzen.

-------------------------------

Thomas Gottschalk: Schreckliche Nachricht vom Moderator! „Arzt hat mir gesagt, dass ...“

Fahrradfahrer erschießt Mann in Berliner Park

Türkei: Erdogan schließt mit Libyen Abkommen – mit fatalen Folgen für Urlauber

-------------------------------

Und auch einige Twitter-Nutzer kommentieren den Vergleich des Heute Journals, wobei ihre Meinungen auseinander gehen. Dabei stechen zwei Meinungen heraus. Die eine Seite stimmt Christian Lindner zu und spricht sich gegen die deutsche Berichterstattung aus:

  • „Ja, ich will meine 17,50 zurück, wegen nicht erbrachter Leistung - nämlich unabhängige Berichterstattung.“
  • „Absolut inakzeptabel vom ZDF...und leider nicht ungewöhnlich für unsere linkslastigen Medien.“
  • „Ich denke Heute Journal sollte sich von Frau Slomka distanzieren. Eine offizielle Entschuldigung ist der einzige Weg!“
  • „Frau Slomka zelebriert die Ironie. Das wissen aufmerksame Zuschauer. Es passt aber nicht immer.“

Die andere Seite widerspricht dem FDP-Chef und führt häufig die CIA und Drohnenangriffe an:

  • „Das stimmt. Die Gleichsetzung würde Rußland ziemlich viel Unrecht unterstellen.“
  • „Na da hat der Herr Lindner in Geschichte aber nicht aufgepasst. Seit Jahrzehnten ist die CIA Spitzenklasse darin.“
  • „Meine Güte Lindner sei doch nicht so naiv.“
  • „Finds gut, dass sowas mal öffentlich gesagt wird. Amerika ist nunmal nicht der weiße Ritter als den die sich gern verkaufen.“

Der Bild soll das ZDF daraufhin gesagt haben, dass es sich bei der Aussage der Moderatorin um Ironie handele. (nk)