Lawinenunglück in der Schweiz: Sohn versucht Vater von Schneemassen zu befreien – doch er stirbt

Eine Lawine erfasste einen Mann in der Schweiz. Der Sohn versuchte seinen Vater (55) zu retten.
Eine Lawine erfasste einen Mann in der Schweiz. Der Sohn versuchte seinen Vater (55) zu retten.
Foto: Kantonspolizei Wallis

Nach dem schrecklichen Lawinenunglück in Südtirol (Bozen, Italien) mit drei Toten >>> hier mehr lesen <<< vermeldet auch die Polizei in der Schweiz einen Verstorbenen, der am Samstag von einer Lawine verschüttet wurde.

Lawinenunglück in der Schweiz: Deutscher Vater stirbt im Skigebiet

Wie die Kantonpolizei Wallis noch am Samstag mitteilt, waren Vater (55) und Sohn aus Deutschland im Skigebiet in der Region Lauchernalp der Gemeinde Willer unterwegs, als der Vater in 2700 Metern Höhe von einer Lawine mitgerissen wurde.

------------

Mehr News des Tages:

Hund brutal zugerichtet aufgefunden – dann wird klar, was ihm Schreckliches angetan wurde

Lawine in Südtirol: Drei Deutsche sterben bei schrecklichem Unglück +++ auch Kind aus NRW unter Opfern +++ „Wir alle sind geschockt“

------------

Sohn versucht noch seinen Vater zu retten

Der Sohn wurde nicht verschüttet und suchte mithilfe eines Lawinenverschüttungsgerätes nach seinem Vater. Er begann ihn freizuschaufeln. Zwei Meter tief war er von den Schneemassen begraben. Die Rettungskräfte konnten ihn schließlich bergen und in eine Klinik transportieren.

Doch der Vater überlebte das Unglück nicht. Er verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Ebenfalls am Samstag kam es zu einem tödlichen Lawinenunglück in Südtirol. Eine Frau und zwei Mädchen (beide sieben Jahre alt) kamen dabei ums Leben. Ein Mann und sein Sohn (11) wurden verletzt. Die Opfer stammen ebenfalls aus Deutschland. (js)