Joseph Hannesschläger (†57) tot: „Rosenheim Cops“-Star stirbt nach Krebsleiden – sein letzter Wunsch bei unerfüllt

Joseph Hannesschläger ist tot. Der ZDF-Star („Rosenheim-Cops“) starb mit 57 Jahren.
Joseph Hannesschläger ist tot. Der ZDF-Star („Rosenheim-Cops“) starb mit 57 Jahren.
Foto: imago images / Sven Simon
  • Eine der beliebtesten deutschen Fernsehserien hat ihr prominentestes Gesicht verloren
  • Joseph Hannesschläger, der „Rosenheim-Cop“, ist tot

Der „Rosenheim Cops“-Darsteller Joseph Hannesschläger ist tot. Der 57-jährige ZDF-Star starb nach seiner Krebserkrankung. Sein letzter Wunsch hat sich laut „Bild“ nicht mehr erfüllt.

Joseph Hannesschläger: ZDF-Schauspieler stirbt mit 57 Jahren

Nach Angaben der Bild soll der 57-Jährige gegen 7 Uhr am Morgen gestorben sein, seine Ehefrau Bettina sei an seiner Seite gewesen. Im September 2019 machte der ZDF-Star bereits öffentlich, dass er an Krebs erkrankte, zog sich aus der TV-Produktion der Rosenheim-Cops zurück.

Vor wenigen Tagen dann kam Joseph Hannesschläger ins Hospiz. Der Schauspieler bekam im letzten Jahr die schreckliche Diagnose, dass er unter einem neuroendokrinen Tumor leidet, der nur palliativ behandelt werden kann. Nun ist er gestorben.

----------------

Das war Joseph Hannesschläger:

  • Der Schauspieler wurde am 2. Juni 1962 in München geboren
  • Nach seiner Ausbildung zum Koch wechselte er an die Schauspielschule
  • Danach spielte er in diversen Theaterstücken mit wie „Die Physiker“, „West Side Story“ oder „Ein Sommernachtstraum“
  • Im TV spielte er in über 40 Serien und Filmen mit.
  • Bekannt wurde er durch die Rosenheim-Cops als Korbinian Hofer
  • Er übernahm aber auch Gastauftritte bei „Der Bulle von Tölz“
  • Auch bei „Der Schuh des Manitu“ von Michael „Bully“ Herbig spielte er mit
  • 2018 heiratete er seine Ehefrau Bettina Geyer
  • Er war auch Musiker in der Showband „Discotrain“

----------------

Letzter Wunsch bleibt unerfüllt

Wenige Tage nach seinem Tod, gab Christian Ude (72) preis, dass der letzte Wunsch des Verstorbenen nicht mehr umzusetzen war. Im Interview mit der „Bild“ (Bezahlinhalt) verriet der Ex-Oberbürgermeister von München, dass sein Freund noch ein persönliches Buch für Freunde und Fans hinterlassen wollte: „Es ist ein trauriger, ein bitterer Verlust. Er hatte sich so sehr eine Gnadenfrist gewünscht, um dieses Buch umzusetzen.“

Anfang Januar musste Joseph Hannesschläger sein Engagement am Theater bereits absagen. >>>hier mehr dazu Am 10. Januar sollte eigentlich die Premiere des Stückes „Wer hat Angst vorm weißen Mann“ in Freising stattfinden. Doch seine Rolle musste schon vor zwei Wochen neu vergeben werden. Joseph Hannesschlägers Rolle übernahm der Schauspiel-Kollege Hans Stadlbauer (74).

Joseph Hannesschläger hörte schon vor Wochen bei den „Rosenheim-Cops“ auf

Auch der Schauspieler und Musiker selbst äußerte sich vor zwei Wochen zur Absage. „Ich musste diese tolle Rolle in der Komödie leider absagen. Es wäre auch noch mehr Schönes gekommen, im Fernsehen. Das werde ich alles nicht mehr wahrnehmen können. Alles, was ich mir fürs neue Jahr gewünscht hätte, kann ich nicht mehr machen“, so der Fernsehstar zur „Bild“.

Kurz nach der schrecklichen Todesnachricht haben sich auch die Schauspielkollegen der „Rosenheim-Cops“ bei Facebook zu Wort gemeldet. Dort haben sie ein Schwarz-weiß-Foto des verstorbenen Darstellers gepostet mit den Worten: „Wir trauern. Danke Joseph für die schönen Momente! Das Rosenheim-Cops-Team“.

--------------

Weitere News:

--------------

Und auch die Anteilnahme der Fans ist riesig. Nach nur wenigen Minuten wurde der Beitrag schon über 50 Mal geteilt und erreichte prompt über 100 Kommentare.

Die Fans schreiben unter anderem:

  • Danke für wundervolle Jahre mit den Rosenheim Cops. Ich werde Sie vermissen. Ruhe in Frieden. Mein herzliches Beileid den Angegörigen und den KollegInnen..
  • Machs gut "Korbi" Du wirst in den Herzen Deiner Fans immer weiterleben.... Gute Reise mein Lieber.....
  • mein herzliches Beileid der Familie, allen Kollegen und Freunden. Es bleibt eine große Lücke
  • R.I.P. Korbinian. Ein sehr trauriger Tag.
  • Ich spreche für so viele wenn ich sage wir trauern mit. Er war ein unfassbar toller Schauspieler und ging in seiner Figur auf. Er war ein Urgestein der Serie und hinterlässt eine unfüllbare Lücke.

Erst in der vergangenen Woche schrieb Christian Ude, ehemaliger Oberbürgermeister von München, über einen Besuch bei dem Schauspieler: „Gestern an Ediths Geburtstag besuchten wir wieder einmal Josef Hannesschläger - zum dritten Mal in drei Monaten in verschiedenen Häusern. Im November staunten wir über seine Souveränität, seinen Humor und seinen Realismus angesichts der schweren Erkrankung“. (js)