Dieter Bohlen verrät unglaubliches Geheimnis: Als er für DSDS angefragt wurde, wollte RTL...

Dieter Bohlen: Seit 2003 sitzt er in der DSDS-Jury.
Dieter Bohlen: Seit 2003 sitzt er in der DSDS-Jury.
Foto: imago images / Future Image

Unglaublich: Seit mittlerweile 17 Jahren entscheidet Dieter Bohlen (65) in der DSDS-Jury über Freud und Leid angehender Sänger.

Eine extrem lange Zeit, in der sich einiges an dem Format geändert hat – außer dem Chef-Juror natürlich. Doch schon bevor RTL Dieter Bohlen für die erste Staffel von DSDS im Jahr 2002 angefragt hatte, gab es eine Änderung in der Show, die bis heute unübersehbare Folgen hat!

Dieter Bohlen: So waren seine Anfänge bei DSDS

Dieter Bohlen erinnert sich daran im RTL-Interview. „Damals hat mich Gerhard Zeiler, der damalige Europa-Chef der RTL Group, angerufen, ob ich mir vorstellen könnte, in diesem Format mitzumachen – eine Castingshow mit Sängern.“

Dieter Bohlen war von dem neuen Format „hellauf begeistert“: „Man hat mich eingeladen, nach Köln zu kommen und dort war man auch begeistert von mir, weil ich mich ziemlich gut vorbereitet hatte. Dann ging das ratzfatz und die Frage war nur noch, wer neben mir sitzen soll.“

Nicht nur die anderen Jurymitglieder standen zu diesem Zeitpunkt in den Sternen, sondern auch der Name für die Show. Weil der Sender sich am britischen Vorbild „Pop Idol“ orientierte, wollte man der Castingshow zunächst auch in Deutschland diesen Namen geben.

DSDS sollte eigentlich anders heißen!

Doch damit hatte wohl keiner gerechnet: Jemand anderes hatte die gleiche Idee – und war den Machern zuvorgekommen! „Wir konnten diesen Namen nicht benutzen, weil sich ein schlauer Produzent die Rechte an dem Titel hat sichern lassen“, erinnert sich Bohlen.

-------------

Mehr Themen:

DSDS (RTL): Als Kandidatin plötzlich DAS macht, haut Dieter Bohlen ab

DSDS (RTL): Kandidatin mit irrer Strip-Einlage – das hat jetzt Folgen für sie

DSDS: Tragisches Familien-Geheimnis – darum trägt Xavier Naidoo immer eine Sonnenbrille

-------------

Und dieser Produzent war kein Geringerer als Frank Farian, der mit seinen zahlreichen Produktionen mehr als 800 Gold- und Platinauszeichnungen bekommen hat. Musikgrößen wie Boney M., Meat Loaf oder No Mercy stiegen mit seiner Hilfe in den Charts bis ganz nach oben.

-----------------

Das ist Dieter Bohlen:

  • 1954 in Berne geboren
  • In den 70er Jahren beginnt Dieter Bohlen seine Karriere als Musiker und Komponist
  • 1984 erste Hits mit "Modern Talking"
  • 2002 erstmals Juror bei DSDS - inzwischen ist Bohlen das Gesicht der Sendung

-----------------

Bohlen und Farian: Nicht gerade beste Freunde

Diese kleine Streitigkeit dürfte Dieter Bohlen nicht besonders gut gefallen haben. In seiner Buch „Hinter den Kulissen“, die im ersten DSDS-Jahr 2002 erschien, bezeichnete er den Kollegen Farian als „Dreckschleuder“ und „Provinzkacker“!

Am Ende hatte der kleine Zwist um den Namen – wie man sieht – keine Bedeutung mehr: Schließlich schalten die Zuschauer auch bei Staffel 13 noch regelmäßig ein! (vh)