Türkei: Abscheulicher Gesetzesentwurf – Vergewaltiger straffrei, wenn...

In der Türkei könnten Vergewaltiger bald straffrei davonkommen.
In der Türkei könnten Vergewaltiger bald straffrei davonkommen.
Foto: imago images

Furchtbare Vorstellung: Die Türkei plant ein Gesetz, dass Vergewaltigern Straffreiheit ermöglicht! Dafür müssen sie ihr Opfer nach der grausamen Tat heiraten.

Türkei: Straffreiheit für Vergewaltiger

Gemäß des Gesetzentwurfes sollen Männer, die Sex mit einer Minderjährigen hatten, einer Strafe entgehen, wenn sie die Frau heiraten.Der Entwurf soll noch diese Woche im Parlament der Türkei zur Abstimmung kommen, Frauenrechtler weltweit sind alarmiert. Das berichtet „Independent“.

Aktivisten kritisieren, das Gesetz legitimiere Kinderheirat, Vergewaltigung und Kindesmissbrauch.

Die Betroffenen seien so nicht nur Opfer eines Missbrauchs, sondern stehen unter zusätzlichem Druck seitens ihres Peinigers, ihn zu heiraten.

Türkei: „Albtraum“

Neben internationaler Kritik äußern sich auch Prominente zu dem unfassbaren Vorhaben.

Auf Twitter bringt die pakistanische Fernsehmoderatorin Aleena Farooq Shayk das Grauen auf den Punkt: „Abgesehen von der Tatsache, dass es sich um legitime Vergewaltigung handelt, wird das Opfer gezwungen sein, für den Rest seines Lebens jeden Tag seinen schlimmsten Albtraum zu erleben.“

Auch Enes Kanter, ein türkisch geborener Basketballprofi, hat sich auf Twitter geäußert: „Das ist inakzeptabel. Bitte setzt euch mit mir für die Rechte der Frauen in der Türkei ein.“

Türkei: Gesetzesentwurf teilweise Realtität

Sogenannte „Marry-your-Rapist“-Gesetze (zu deutsch: Heirate deinen Vergewaltiger) werden weltweit im Namen und zum Schutz der „Familienehre“ angewandt, zum Beispiel im Nahen Osten und in Nordafrika, so „Independent“.

---------------

Mehr Themen:

---------------

Bereits 2016 wurde ein ähnlicher Gesetzesentwurf in der Türkei diskutiert, aufgrund internationaler und nationaler Empörung aber abgelehnt.

+++Erdogan: Türkei-Präsident unter Schock! Sinkt etwa sein Stern?+++

Demnach wäre Männern, die Sex ohne Gewalt oder Drohung gehabt hätten, Straffreiheit gewährt worden.