Sarah Lombardi schockt ihre Fans: „Könnt euch nicht vorstellen ...“

Sarah Lombardi richtet sich mit schockierenden Worten an ihre Follower.
Sarah Lombardi richtet sich mit schockierenden Worten an ihre Follower.
Foto: imago images / Photopress Müller

Mega-Schock für Sarah Lombardi! Die 27-Jährige hat nun von den Schattenseiten ihres Erfolgs berichtet.

Eigentlich ist die Kölnerin rundum glücklich. Sie ist Mutter des vier Jahre alten Alessio, mit Ex-Profi-Fußballer Julian Büscher soll Sarah Lombardi nach der Trennung von Ex Roberto Ostuni wieder eine neue Liebe gefunden haben.

Sarah Lombardi gibt Einblicke in ihr Leben

Auch beruflich läuft es gut für sie. Doch nun gibt sie ihren Followern bei Instagram einen Einblick in ihr Leben - und zeigt auch die negativen Seiten ihres Jobs.

------------

Das ist Sarah Lombardi:

  • geboren am 15. Oktober 1992 in Köln als Sarah Engels
  • 2011 nahm sie an DSDS teil und belegte den zweiten Platz
  • 2013 heiratete sie Pietro Lombardi, den sie in der Casting-Show kennenlernte
  • 2015 wurde Söhnchen Alessio geboren
  • dreieinhalb Jahre nach der Hochzeit trennte sich das Paar
  • 2019 ließen sie sich scheiden

------------

+++ Sarah Lombardi: Ex-Freund packt aus – „Habe erfahren, dass ...“ +++

In ihrer Insta-Story postete Sarah Lombardi das schockierende Geständnis. Eigentlich wollte die Ex-Frau von DSDS-Gewinner Pietro Lombardi joggen gehen. Aber: „Es sind schon wieder irgendwelche Fotografen hinter mir her“, erzählt sie. „Ich weiß, ich habe mir den Job ausgesucht und ich liebe, was ich tue. Aber ihr könnt euch nicht vorstellen, wie belastend das ist, wenn man den ganzen Tag von Fotografen verfolgt wird.“

--------------

Weitere News:

Heidi Klum: Unglaublich, was Tochter Leni (15) jetzt macht

„Goodbye Deutschland“: Einheimische bedrohen Familie Schumacher – dann eskaliert die Situation

Top-Themen des Tages:

Meghan Markle: Altes Foto aufgetaucht – und es zeigt so einiges ...

Cathy Hummels: Intimes Geständnis! „Unter der Dusche...“

--------------

„Ich möchte manchmal auch einfach nur Sarah sein“

Es mache ihr Angst und setze sie unter Druck, weil sie sich ständig beobachtet fühle, sagt sie weiter. „Ich möchte manchmal auch einfach nur Sarah sein.“ Und dazu selbst bestimmen, was sie mit ihren Fans und der Öffentlichkeit teilt - und was nicht. „Das ist mir sehr wichtig“, so Sarah Lombardi.

Am Ende konnte die Musikerin doch noch joggen gehen - und traf sich anschließend noch mit Pietro Lombardi zum Lunch, wie sie in ihrer Story zeigte. Immerhin: Von Paparazzi keine Spur. (cs)