Schüsse in Hessen! Gerichtsmitarbeiter schwer verletzt

In Obertshausen (Hessen) kam es am Freitag zu einer Schussabgabe mit vier Verletzten.
In Obertshausen (Hessen) kam es am Freitag zu einer Schussabgabe mit vier Verletzten.
Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Obertshausen. In Obertshausen (Hessen) ist am Freitagmorgen ein Gerichtsmitarbeiter bei einem Hausbesuch angeschossen und schwer verletzt worden.

Gegen 8.50 wurden im Flur eines Mehrfamilienhauses in der Maingaustraße mehrere Schüsse abgegeben. Bisher richtet sich der Tatverdacht gegen einen 67-jährigen Wohnungsinhaber, der vorläufig festgenommen wurde. Das teilte die Polizei Offenbach mit.

Hessen: Vier Verletzte bei Schüssen in Obertshausen

Nach derzeitigen Erkenntnissen soll der 67-Jährige mehrfach auf einen Gerichtsmitarbeiter und dessen Begleiter geschossen haben. Der Beamte und einer der Begleiter wurden dabei schwer verletzt, beide werden im Krankenhaus behandelt. Ein weiterer Begleiter erlitt vermutlich ein Knalltrauma. Auch der Schütze selbst wurde ins Krankenhaus eingeliefert, er erlitt eine Kopfplatzwunde.

Die genauen Hintergründe und das Motiv des mutmaßlichen Schützen sind noch unklar. Aktuell wird der Tatort noch auf Spuren untersucht. (at)