„Bares für Rares“: Mann will Box-Handschuhe verkaufen – dann folgt der Schock

„Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl und Ludwig Hofmaier bieten um Box-Handschuhe.
„Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl und Ludwig Hofmaier bieten um Box-Handschuhe.
Foto: Screenshot ZDF

Er hatte sich wohl mehr erhofft, die Wahrheit liegt aber auch bei „Bares für Rares“ im Ring, beziehungsweise im Händlerraum.

Erbitterter Kampf im „Bares für Rares“-Händler-Ring! Als ein Mann signierte Handschuhe von Box-Legende Muhammad Ali anbietet, drehen die Händler durch. Dabei sind die Handschuhe gar nicht so viel wert, wie zunächst vermutet.

„Bares für Rares“: Mann wollte Tausende Euros, doch dann...

Erwartungsfroh bringt Detlef Engels eine Kiste zu „Bares für Rares“ mit. Darin enthalten: Boxhandschuhe, handsigniert und benutzt von dem verstorbenen Muhammad Ali.

Moderator Horst Lichter ist sofort skeptisch: „Nein, die hat doch nicht wirklich Muhammad Ali angehabt? Hast du das irgendwo verbrieft, das ist ja ganz wichtig.“

+++Michael Wendler mit deutlichen Worten nach RTL-Entscheidung – „Ich finde ..."+++

Einen schriftlichen Beweis hat der 58-jährige Industriearbeiter für seine Behauptung nicht, die Boxhandschuhe waren ein Geschenk von einem Freund, der diese wiederum bei einem Händler in Las Vegas gekauft hat.

Horst Lichter fragt bei Experte Sven Deutschmanek nach: „Kann man das irgendwie beweisen, dass das seine Handschuhe waren?“ Der Experte: „Nö, kann man nicht.“

Horst Lichter ist geschockt

Es sei unwahrscheinlich, dass die Handschuhe jemals bei einem Boxkampf getragen wurden, vielmehr sind sie ein Werbemittel im Zuge eines Deals zwischen dem Boxer Ali und dem Getränkehersteller „Capri-Sonne“ im Jahr 1979. Deshalb gibt es auch nicht nur das Paar von Detlef Engels.

„Weiß nicht, wie da jetzt eine Bewertung zustande kommen soll“

Horst Lichter ist geschockt: „Das ist ja ein Ding. Ich weiß nicht, wie da jetzt eine Bewertung zustande kommen soll.“

Aber: Die Signatur des Ausnahmesportlers sei echt, deshalb schätzt Experte Deutschmanek die Kunstlederhandschuhe trotzdem auf einen Wert zwischen 400 und 500 Euro. Detlef Engels: „Ich würde mir 1000 Euro wünschen, aber sie auch für 500 Euro abgeben. Darunter nicht.“

------------------

Das ist „Bares für Rares“:

  • „Bares für Rares“ ist eine Trödelshow im ZDF
  • Sie wird seit 2013 im Nachmittagsprogramm ausgestrahlt
  • Horst Lichter moderiert die Sendung
  • „Bares für Rares“ hat einen festen Pool von Experten und Händlern

-------------------

Nach der ernüchternden Experten-Einschätzung folgt dann im Händler-Ring die Überraschung: Fast alle Bieter sind interessiert, vor allem Jan Čížek, Ludwig Hofmaier und Wolfgang Pauritsch treiben den Kaufpreis auf 600 Euro hoch.

+++„Bares für Rares“ (ZDF): Als Kandidat aus NRW DAS hört, ist er völlig von den Socken - „Damit hätte ich nicht gerechnet“+++

Schließlich mündet der Kampf um die Handschuhe in einem Duell zwischen Sammler Jan, der die Handschuhe für sich privat haben will, und Wolfgang Paurisch. Der gibt zu: „Wir sind schon über der Expertise, aber das macht mir nichts: 700 Euro!“

----------------

Mehr Themen:

--------------

„Das ist Wahnsinn“

Bei 770 Euro steigt Jan schließlich aus. „Das ist Wahnsinn. Schade, schade, schade – ich hätte die so gerne gehabt“, sagt er nach seinem K.O. Der Gewinner im Ring ist Detlef Engels: „Das Geld fließt in die Urlaubskasse.“