Postbote klaut Pakete und verkauft den Inhalt – doch das ist noch nicht alles...

Postbote: Was der Mann mit den Paketen machen wollte, ist nicht zu glauben. (Symbolbild)
Postbote: Was der Mann mit den Paketen machen wollte, ist nicht zu glauben. (Symbolbild)
Foto: imago images / Panthermedia

Ein Postbote in England wollte sein Gehalt aufbessern.

Was der Mann dann plante, ist wirklich ungeheuerlich.

Postbote: Mann klaut Pakete im Wert von tausenden Pfund

Immer wieder klaute der Postbote aus Liverpool Pakete, um deren Inhalt anschließend zu vekaufen. Dazu zählten Handys und andere hochwertige elektronische Geräte, die der 39-Jährige im Internet anbot. Das berichtet das britische Portal „St. Helens Star“.

So kam der Mann auf einen Gewinn von über 7.000 Pfund (umgerechnet rund 7.600 Euro). Damit wollte er aber nicht einfach nur sein Bankkonto aufbessern. Denn stattdessen setzte der Postbote den Gewinn für Glücksspiele ein!

-----------------------

Mehr News:

Coronavirus: Aldi-Markt hat DIESE dringende Bitte an Kunden

USA: Mann wird in den Kopf geschossen – seine Reaktion ist kaum zu fassen

München: Frau läuft seit Jahren barfuß – als sie ein Restaurant betritt, passiert DAS

GZSZ-Star schockiert Fans! ER macht Schluss: „Zeit für einen Neuanfang“

-----------------------

Gericht fordert Gefängnisstrafe

Nach etwa zehn Monaten flog sein Vorgehen schließlich auf und er landete vor Gericht. Das Gericht forderte ein Jahr Gefängnis, der Anwalt des 39-Jährigen plädierte dagegen für eine Strafe auf Bewährung. Der erklärte, sein Mandat bereue die Tat und habe von sich aus den Job gewechselt, als die Tat aufgeflogen sei.

Das Gericht folgte schließlich dem Vorschlag des Anwalts, sodass der Postbote mit einer einjährigen Bewährungsstrafe davon kam. Außerdem muss er 70 Sozialstunden ableisten, wie das Portal „St. Helens Star“ schreibt. Der Mann hatte zuvor 16 Jahre bei der Postfirma gearbeitet. (nk)