Coronavirus: Lidl hat wichtige Nachricht für Kunden – „Lasst uns...“

Stopp Coronavirus - 6 simple und effiziente Maßnahmen im Alltag

Panik, Mundschutz-Bunkern, Desinfektions-Bäder und Klopapier-Horten sind nicht die Alltagsretter im Kampf gegen Coronaviren. Diese 6 Maßnahmen sind viel effizienter.

Beschreibung anzeigen

Das Coronavirus hat Deutschland in einen Ausnahmezustand versetzt. Supermärkte wie Lidl und Kaufland müssen mit einem großen Andrang zurechtkommen.

Wegen der Coronavirus-Krise hat der Discounter Lidl jetzt eine wichtige Nachricht für alle Kunden.

Lidl mit wichtigem Appell an seine Kunden

Leere Regale, streitende Kunden, Lieferengpässe – Supermärkte arbeiten zurzeit auf Hochtouren, um den großen Kundenandrang bewältigen zu können. Viele Menschen tätigen aus Angst vor stoppender Versorgung Hamsterkäufe.

Lidl wendet sich deshalb mit einer wichtigen Botschaft an alle Kunden. In einer Anzeige schreibt die Schwarz-Gruppe, zu der Lidl und Kaufland gehören, folgende Nachricht: „Liebe Kundinnen und Kunden, die Sorge über die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) beschäftigt uns alle und schränkt unser gewohntes Leben ein.“

-------------------

Das ist Lidl:

  • Lidl ist ein Discountunternehmen mit Sitz im baden-württembergischen Neckarsulm
  • Lidl betreibt derzeit 11.000 Filialen in 29 Ländern
  • Nach Anzahl der Filialen ist Lidl der größte Discounter-Konzern der Welt
  • Weltweilt arbeiten rund 160.000 Mitarbeiter bei Lidl

-------------------

Discounter bittet um Verständnis

Der Discounter versichert, dass Tag und Nacht alles dafür getan werde, um die 4.000 Filialen zu versorgen. Zudem wird um Verständnis gebeten, dass nicht jedes Produkt immer verfügbar ist. Die Schwarz-Gruppe bedankt sich bei ihren Mitarbeitern, Produzenten und Lieferanten.

-------------------

Top-News des Tages:

DSDS: RTL muss die Sendung SOFORT absetzen – aus diesem Grund

Coronavirus: Katastrophenfall ausgerufen ++ Bundesland will Flughäfen schließen ++ Ärzte mit dringender Forderung

Coronavirus in NRW: Zwei Frauen sterben ++ Nahverkehr eingeschränkt ++ Kneipen und Schwimmbäder dicht

-------------------

Zum Schluss appelliert sie noch einmal an die Kunden: „Lasst uns zusammenhalten und aufeinander achten.“ Richtig: In dieser Krise müssen wir besonnen und sorgsam miteinander umgehen. (fs)