NDR-Talk: Ein Moderator in Quarantäne – Barbara Schöneberger mit krasser Ansage

Die NDR-Moderatoren Hubertus Meyer-Burckhardt, Barbara Schöneberger, Bettina Tietjen, Jörg Pilawa.
Die NDR-Moderatoren Hubertus Meyer-Burckhardt, Barbara Schöneberger, Bettina Tietjen, Jörg Pilawa.
Foto: NDR/Uwe Ernst

In Zeiten der Coronakrise haben sich die vier Moderatoren der NDR-Talkshow zu einer besonderen Gesprächsrunde zusammengefunden: Über Skype sprechen sie über das Coronavirus.

NDR-Moderator in Quarantäne

Alle vier befinden sich zu Hause, NRD-Moderator Jörg Pilawa ist obendrein sogar in Quarantäne. Vor wenigen Tagen erst aus dem Risikogebiet Österreich zurückgekehrt, darf er für zwei Wochen das Haus nicht verlassen.

Als das Quartett auf die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zu sprechen kommt, überrascht Barbara Schöneberger mit einer krassen Aussage: „Menschen brauchen immer Verbote“, sagt 46-Jährige.

Barbara Schönberger fordert saftige Strafen

„Wir brauchen jemanden, der von oben verfügt: Wer sich nicht daran hält, bekommt eine saftige Strafe.“ Sie glaubt, dass ein härteres Durchgreifen die drastischen Zeiten verkürzen könnte.

Dem stimmt ihre Kollegin Bettina Tietjen zu und appelliert an die Zuschauer, „dass wir konsequent sein müssen und ganz streng mit uns selber“.

------------------

Top-News zum Coronavirus:

  • Niedersachsen: Bäcker mit Tränen-Appell ++ Land macht Gastronomie dicht
  • Mutter aus Kreis Gifhorn erhebt schwere Vorwürfe – „Skandal um Gesundheitsamt und Grundschule!“
  • Klopapier-Wahnsinn in Braunschweig – und für wen das bescheidene Folgen hat...

------------------

Neben diesen ernsthafteren Momenten hält die Gesprächsrunde aber auch jede Menge Witz und positive Ausblicke bereit. Die Sonder-Ausgabe ist online in der Mediathek verfügbar.

Die nächste reguläre Talk-Show – ohne Publikum allerdings – läuft am Freitag, 27. März, um 22.00 Uhr im NDR Fernsehen. (lh)