Prinz Charles mit Coronavirus infiziert: Jetzt drängt sich DIESE Frage auf

Auch Prinz Charles und Ehefrau Camilla sind vom Corona-Virus betroffen.
Auch Prinz Charles und Ehefrau Camilla sind vom Corona-Virus betroffen.
Foto: dpa

Schreckliche Nachricht von den Royals: Prinz Charles ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der Prinz hatte zuvor Kontakt mit Fürst Albert von Monaco, der ebenfalls positiv auf Covi-19 getestet worden war. Prinz Charles hat sich nun in Selbstisolation begeben.

Royals: Prinz Charles hat sich mit dem Coronavirus infiziert

Prinz Charles befindet sich derzeit auf seinem Sitz in Schottland. Seine Frau Camilla ist bei ihm. Bei ihr konnte der Virus bislang nicht nachgewiesen werden. Der 71-Jährige gehört allein durch sein Alter zu einer Risikogruppe.

-----------------

Das ist Prinz Charles:

  • HRH Charles Philip Arthur George, Prince of Wales (Fürst von Wales) und Duke of Cornwall (Herzog von Cornwall), wurde 14. November 1948 im Buckingham Palace, London
  • Er ist der älteste Sohn von Königin Elisabeth II. und Prinz Philip
  • Charles gehört mütterlicherseits dem Haus Windsor an und väterlicherseits dem Haus Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg, einer Nebenlinie des Hauses Oldenburg
  • Am 29. Juli 1981 heiratete er Lady Diana
  • In dieser Ehe wurden am 21. Juni 1982 Prinz William und am 15. September 1984 Prinz Harry geboren
  • Die Ehe wurde am 28. August 1996 geschieden
  • Am 9. April 2005 heiratetet Charles seine heutige Frau Camilla Parker-Bowles
  • Die Trauung musste wegen des Todes von Papst Johannes Paul II. um einen Tag verschoben werden

----------------

Derzeit habe der Royal aber nur leichte Symptome, wie Clarence House erklärt. Prinz Charles habe trotz der potenziell tödlichen Krankheit in den letzten Wochen jedoch weiter gearbeitet.

+++ Royals: Expertin hat traurigen Verdacht! Ist Prinz Harry wirklich...? +++

Auch Meghan und Harry in Quarantäne

Prinz Charles ist damit bereits die vierte Person aus der royalen englischen Familie, die wegen des Coronavirus in Quarantäne sitzt. Auch Prinz Harry, Meghan Markle und Baby Archie sitzen in Kanada in Selbstisolation. Bei ihnen wurde das Virus bislang jedoch nicht festgestellt.

Ist die Queen in Gefahr?

Zudem stellt sich die Frage, ob Charles eventuell auch andere Teile der royalen Familie von Charles angesteckt wurden. So hatte Prinz Charles am 9. März, während des alljährlichen 'Commonwealth Service' in Westminster Abbey Kontakt mit Prinz William, Kate Middleton, der Queen und Co.

Ist es möglich, dass er sie hier angesteckt hat? Eher unwahrscheinlich. Schließlich mutmaßt man in Großbritannien, dass sich Charles bei Monacos Staatsoberhaupt Fürst Albert angesteckt habe. Da das Virus jedoch eine Inkubationszeit von zehn bis 14 Tagen habe, würde dies einem sehr großen Zufall gleich kommen. Unklar ist bislang, ob Charles seit dem Treffen mit Albert noch weiteren Kontakt zu seinem Familienkreis hatte.