Til Schweiger verzweifelt vor laufender Kamera: „Das macht mich fertig“

Til Schweiger ist einfach nur verzweifelt...
Til Schweiger ist einfach nur verzweifelt...
Foto: imago images/Future Image

Das Coronavirus ist das bestimmende Thema in der Welt und auch bei Til Schweiger. Mittlerweile ist ein Kontaktverbot erlassen worden.

Doch scheinbar halten sich nicht alle Menschen daran, was Til Schweiger fassungslos macht.

Til Schweiger ist fassungslos - aus DIESEM Grund

Per Instagram meldet sich der Schauspieler zu Wort und erzählt von seinen eigenen Erfahrungen, die ihn verzweifeln lassen.

Til Schweiger geht im Hirschpark in seiner Heimat Hamburg spazieren. Dabei fällt ihm dieses Verhalten ins Auge. Während er bei Begegnungen mit anderen Menschen zwei Meter Abstand sucht, gehen die Passanten gerade auf ihn zu.

Diese Tatsache lässt den 56-Jährigen regelrecht verzweifeln. „Erwachsene Leute mit Abitur, gebildet, kommen dir auf dem Gehweg entgegen. Du gehst zwei Meter zur Seite und die gehen straight forward. Im Supermarkt funktioniert das auch, warum nicht im Park?“, sagt er.

+++RTL wirft Liveshow aus dem Programm! +++

„Wahnsinn, das macht mich fertig“

Schweiger stellt sich die Frage: „Wollt ihr das so lange machen, bis uns das Recht auch noch genommen wird?“

Es sei doch klasse, dass man wenigstens spazieren könne. Da könne man doch auch diese Regel beachten.

+++ Anne Will kaum wiederzuerkennen – Fans irritiert: „Alter Anne! Läuft die Sendung nicht mehr?“ +++

„Das ist doch nicht so schwer zu kapieren. Wahnsinn, das macht mich fertig“, ist der Promi verzweifelt.