München: Passanten gehen an Kino vorbei und ahnen nicht, was sie sehen

Die Außenwerbung an einem Kino in München machte eine Passantin sprachlos. (Archivbild)
Die Außenwerbung an einem Kino in München machte eine Passantin sprachlos. (Archivbild)
Foto: imago images / HRSchulz

München. Bereits vor der Kontaktsperre, die am vergangenen Montag von den Bundesländern beschlossen wurde, hatten die Kinos in ganz Deutschland ihren Betrieb eingestellt. Einzig Autokinos bieten Cineasten noch eine letzte Zuflucht.

Ein Kino in München hat sich durch die Coronavirus-bedingte Schließung aber nicht entmutigen lasse. Wenn die Leute an dem Kino vorbeigehen, sollen sie wenigstens ein Lächeln auf den Lippen haben.

München: Kino mit irrer Fassadenwerbung

Das Maxim ist eines der traditionsreichsten Kinos in München. Bereits seit dem Jahr 1912 flimmern Filme über die Leinwände. Damit ist es das drittälteste Kino in der Stadt. 2016 wurde es umfangreich renoviert und machte einige Wochen später in neuem Glanz wieder auf.

Die aktuelle Coronavirus-Krise trifft Kinobetreiber hart. Schließlich ist der Betrieb zur Eindämmung des Virus verboten worden. Es fehlt massiv an Einnahmen von Zuschauern und verkauften Snacks.

Die Kinobetreiber des Maxim wollen jetzt aber nicht einfach den Kopf in den Sand stecken und haben sich eine verrückte Idee überlegt. Denn dort, wo sonst in Großbuchstaben der aktuelle Filmtitel angeschlagen steht, verkünden die roten Ziffern nun „Corona, geh scheißen – Klopapier ist alle“.

Blockbuster für die Zeit nach Corona?

Auch hinter der Glasfassade hängen mehrere Plakate, die sich mit der Mangelware Klopapier auseinandersetzen. Die Sprüche sind dabei an berühmte Filme und Blockbuster aus den vergangenen Jahrzehnten angelehnt:

  • Und täglich grüßt das Klopapier („Und täglich grüßt das Murmeltier“)
  • Findet Klopapier („Findet Nemo“)
  • Angst essen Klopapier auf („Angst essen Seele auf“)
  • Jenseits von Klopapier („Jenseits von Afrika“)
  • Call me by your Paper („Call me by your Name“)

Bei der Nutzerin, die das Foto der Aktion bei Twitter hochgeladen hat, interpretiert: „Das Maxim in München hat schon mal die neuen Blockbuster plakatiert… also nach Corona mit Klopapier ins Kino.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

Telekom senkt Preise – aber die Kunden sind einfach nur wütend

Markus Lanz im ZDF: Expertin schockt mit diesem Satz über Coronavirus – „Es gibt Hinweise...“

• Top-News des Tages:

Coronavirus: Brite (27) ohne Vorerkrankung tot – nur 10 Tage DANACH ++ USA hat 100.000 Infizierte! Trump reagiert jetzt SO

Florian Silbereisen: Unerwartetes Outing! Sänger verrät – „Ich bin ...“

-------------------------------------

Bleibt also nur zu hoffen, dass es bis dahin nicht mehr allzu lange dauert. (dav)