„Bares für Rares“-Händler verrät Geheimnis über ZDF-Show: SO läuft es wirklich mit den Teilnehmern ab

„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter.
„Bares für Rares“-Moderator Horst Lichter.
Foto: Screenshot ZDF

Backstage-Geheimnis gelüftet! Bei „Bares für Rares“ gibt es immer wieder Überraschungen, die Moderator Horst Lichter und sein ZDF-Team schmunzeln lassen. Sei es ein skurriles Produkt oder eine Rarität mit lustiger Vorgeschichte. Ein Händler verrät nun auf seinem Instagram-Kanal ein Geheimnis zur Sendung.

So gibt Julian Schmitz-Avila nun preis, wie es wirklich für die Verkäufer hinter den Kulissen von „Bares für Rares“ abläuft.

„Bares für Rares“-Händler Julian Schmitz-Avila verrät Geheimnis über ZDF-Show

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise musste die ZDF-Sendung für einige Wochen die Produktion einstellen. Mittlerweile sind die Dreharbeiten aber wieder in vollem Gange. Erste Aufrufe der Händler, sich für neue Episoden zu melden, wurden bereits auf Social Media getätigt.

+++ Bares für Rares (ZDF): Experte packt aus – unglaublich, was Horst Lichter immer Backstage macht +++

Händler Julian Schmitz-Avila, der seit 2016 zum Cast der Trödelsendung gehört, verrät auf Instagram noch etwas, das potenzielle „Bares für Rares“-Verkäufer interessieren dürfte.

------------------

Die bisher höchsten Verkaufspreise bei „Bares für Rares“:

  • Ein pontifikales Brustkreuz für 42.000 Euro
  • Ein Borgward Isabella Cabrio für 35.000 Euro
  • Fehlgepresste Beatles-Schalplatte für 30.000 Euro

------------------

„Habt auch Ihr etwas Schönes, Antikes, Skurriles oder einfach nur Wertvolles zu Hause, wollt den Wert erfahren oder im besten Fall auch verkaufen? Dann habt ihr nach wie vor die Möglichkeit, euch zu bewerben“, beginnen Julians Worte. Dann lässt er verlauten: „So eine Sendung ist kein Zufallsprodukt. Einer gedrehten Episode gehen immer zwingend Castings voraus, deswegen: Meldet Euch jetzt schon mal, ihr werdet dann von den -wirklich- unheimlich freundlichen Mitarbeitern von Warner angerufen und alles weitere wird besprochen.“

Ganz so simpel ist es also nicht, bei „Bares für Rares“ sein Produkt an den Händler oder die Händlerin zu bringen und vor allem mit Horst Lichter ins Gespräch zu kommen.

+++ Queen Elizabeth II. schockt mit unbequemer Wahrheit – die Königin und Ehemann Prinz Philip sind ... +++

Neues Hygienekonzept bei „Bares für Rares

Was ZDF-Händler Julian Schmitz-Avila aber unbedingt noch betonen möchte, ist das Hygienekonzept, das neuerdings vor Ort herrscht und „das uns ermöglicht, einigermaßen „normal“ weiterarbeiten zu dürfen.“

Dann dürfte den Castings ja nichts mehr im Wege stehen…

Händler zeigt sein Schloss

Und noch ein Geheimnis wurde gelüftet: Händler Fabian Kahl zeigte den Fans sein eigenes Schloss. Was darin alles steht, erfährst du hier >>>