Lidl: Nun ist es vorbei! DAS gibt's beim Discounter bald nicht mehr

Es ist vorbei! Lidl gibt einen Geschäftszweig auf.
Es ist vorbei! Lidl gibt einen Geschäftszweig auf.
Foto: imago images

Aus und vorbei! Bei Lidl steht eine Veränderung ins Haus! Auf eine Sache will der Discounter ab November verzichten: eigene Reisen zu veranstalten.

Deinen Urlaub kannst du über Lidl allerdings trotzdem noch buchen. Das teilte das Unternehmen mit.

Lidl: Aus und vorbei - Discounter verzichtet auf ...

Der Discounter Lidl verabschiedet sich aus dem Geschäft als Reiseveranstalter und tritt dann nur noch als Urlaubsvermittler auf. Der Betrieb der eigenen Reiseveranstalter „JT Touristik“ und „Lidl holidays“ werde zum 31. Oktober 2020 vollständig eingestellt.

+++ Rewe und Edeka greifen jetzt zu DIESER drastischen Maßnahme – Grund ist ein Instagram-Beitrag +++

Lidl digital will Kerngeschäft stärken

Die für das Online-Geschäft zuständige Lidl Digital wolle ihr Kerngeschäft stärken und die Ressourcen dafür bündeln, hieß es zur Begründung. Das Portal „lidl-reisen.de“ solle zwar erhalten bleiben, dort würden künftig aber nur noch Angebote von Partner-Veranstaltern vermarktet und vermittelt.

120 Mitarbeiter betroffen

Betroffen sind laut Lidl etwa 120 Mitarbeiter, mit denen nun Gespräche geführt würden. Ziel sei es, möglichst vielen eine Alternative innerhalb der Schwarz-Gruppe, zu der Lidl gehört, aufzuzeigen.

------------------

Mehr Themen:

Edeka: Kunde schaut auf Kassenbon – und gerät ins Staunen! „Top Idee“

Aldi: DIESES Produkt macht einen Kunden mächtig sauer – „Muss das wirklich sein?“

------------------

Die Corona-Pandemie hat viele Anbieter in der Tourismus-Branche hart getroffen, das Virus soll allerdings nicht ausschlaggebend zu der Entscheidung von Lidl geführt haben.

---

Das ist Lidl:

  • Lidl wurde 1973 in Neckarsulm (Baden-Württemberg) gegründet
  • Weltweil arbeiten etwa 160.000 Menschen beim Discounter, in Deutschland sind es die Hälfte
  • Es gibt auf der ganzen Welt insgesamt 11.000 Filialen in 29 Ländern
  • Wie Kaufland ist Lidl ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe

---

Lidl hatte insolventen Reiseveranstalter erst 2017 übernommen

Der Handelskonzern hatte zunächst nach einem Käufer für die Reisesparte gesucht und verschiedene Lösungen in Betracht gezogen, habe am Ende aber laut „Lebensmittelzeitung“ den Schlussstrich ziehen müssen.

+++ Lidl: Mann entdeckt irren Verpackungs-Fauxpas – „Irgendwie gepennt“ +++

Lidl hatte den insolventen Reiseveranstalter JT Touristik erst im Jahr 2017 übernommen und wieder aufgebaut. (vh/mit dpa)