Markus Lanz im ZDF: Gast mit deutlichen Worten – Donald Trumps Ziel war immer ...

Markus Lanz im ZDF: Juristin Sandra Navidi ist von den Bildern aus den USA erschüttert.
Markus Lanz im ZDF: Juristin Sandra Navidi ist von den Bildern aus den USA erschüttert.
Foto: Screenshot ZDF

Die ganze Welt blickt derzeit auf die USA, wo die Lage eskaliert. In den großen Metropolen wie Washington und New York kommt es seit Tagen zu Demonstrationen gegen Rassismus, Polizeigewalt und soziale Ungerechtigkeit. Auslöser war die Ermordung von George Floyd durch einen weißen Polizisten am Montag vergangener Woche in Minneapolis.

Markus Lanz im ZDF: Blick auf die USA

Präsident Donald Trump drohte den größtenteils friedlichen Demonstranten mit „Tausenden schwer bewaffneten Soldaten“, das Militär hat mittlerweile etwa 1600 Soldaten auf Militärstützpunkte rund um Washington verlegt. Auch Markus Lanz im ZDF blickt mit seinen Gästen auf die USA.

+++ Tod von George Floyd: Jetzt ist die Todesursache klar – DARAN starb er wirklich +++

-----------

Markus Lanz - das sind die Gäste:

  • Elmar Theveßen, Leiter ZDF-Studio Washington
  • Johannes Hani, Leiter ZDF-Studio New York
  • Sandra Navidi, Finanzexpertin, Juristin und Autorin, lebt seit Jahren in New York
  • Christian Hacke, Politikwissenschaftler
  • Markus Feldenkirchen, USA-Korrespondent des „Spiegel“

-----------

Trump geht mit Tränengas gegen Demonstranten vor

Auch vor dem Weißen Haus wurde protestiert - so auch am Montagabend. ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen ist live aus Washington zugeschaltet und schildert seine furchtbaren Beobachtungen. Er steht vor de Regierungssitz von Donald Trump und zeigt auf den Lafayette Park. Er sagt: „Das ist der Platz, wo sich Montagabend Hunderte Demonstranten zusammengefunden hatten. Jetzt sind etwa tausend da, ich hab den Eindruck, also wolle man ein Signal senden gegen das, was am Abend passiert ist. Der Platz ist einfach freigespritzt worden mit Tränengas und mit Gummigeschossen wurde auf die Demonstranten das Feuer eröffnet.“

+++ USA: Horror bei Demo – Lkw rast auf Menschenmenge zu ++ Trump taucht unter +++

Gemeinsam mit seinen Ministern überquerte der Präsident den freigeräumten Platz. Donald Trump stellte sich vor eine Kirche, „wusste nicht, was er machen sollte und hielt die Bibel in die Höhe“. Theveßen: „Es hatte den Anschein, als reklamiere er göttliches Recht für das, was er tut. Seine Mitarbeiter haben ganz offenbar das Recht auf Meinungsäußerung und Demonstrationsfreiheit mit Füßen getreten.“

+++ Tagesschau: Judith Rakers steht perplex im ARD-Studio – „Frage mich gerade...“ +++

Heftige Kritik an Trump - auch aus eigenem Lager

Nachdem Trump sich vergangenen Freitag im Bunker des Weißen Hauses verschanzt hatte, wurde er heftig kritisiert - sogar in der eigenen Partei. Womöglich deshalb versuche er nun, ein Signal der Stärke zu senden, so der Experte weiter, will gegen seine eigenen Bürger vorgehen. Mit Tausenden bewaffneten Einsatzkräften, Militärhubschraubern in der Luft.

„In einer Demokratie wirkt es wie ein Rückfall in autoritäre Zeiten“, so Theveßen. Sein Fazit: „Es wirkt, als wären wir hier in einen Übergang gekommen, wo die Demokratie auf dem Spiel steht und Versammlungsfreiheit und Meinungsfreiheit ein Stück weit zerbrochen sind.“

----------

Weitere News:

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Narumol bricht in Tränen aus – dann macht sie plötzlich DAS

Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis kündigt Neuigkeit an – „Habe lange überlegt, wie ich es euch sage ...“

„Tatort“ (ARD) in Weimar: Brutale Szenen! Deshalb sollten Hundebesitzer besser weggucken

----------

Studiogast Sandra Navidi: „Das ist erst der Anfang“

Studiogast Sandra Navidi, die jahrelang an der Wall Street arbeitete, ist von den Bildern aus ihrer Wahlheimat entsetzt - doch überrascht ist sie nicht. „Ich habe 2016 schon gesagt, dass Donald Trump versuchen wird, das Militär auf die Straße zu bringen. Donald Trumps ultimatives Ziel war es immer, eine feindliche Übernahme der Demokratie, um eine Autokratie zu etablieren. Er hat von Anfang an klare Signale ausgesendet.“ Für geistig gesunde Menschen sei das aber schwer nachzuvollziehen und das für möglich zu halten.

+++ Markus Lanz im ZDF: Virologin platzt der Kragen, als der Moderator DAS sagt +++

Ihre düstere Prognose: „Das ist erst der Anfang. Das ist jetzt der Kipppunkt.“ Donald Trump habe Angst, nicht wiedergewählt zu werden. Sandra Navidi: „Sein ultimatives Ziel ist es, je näher wir auf die Wahlen zugehen, desto größer das Chaos zu entfachen, um letztendlich möglicherweise die Wahlen auszusetzen.“ (cs)