Gottlieb Wendehals: Kultsänger Werner Böhm gestorben – er sang „Polonäse Blankenese“

Foto: imago images / Lars Berg

Werner Böhm (78) alias Gottlieb Wendehals ist tot. Der Kultsänger mit dem Nummer-Eins-Hit „Polonäse Blankenese“ aus den 80ern ist gestorben. Das berichtet die Bild.

Gottlieb Wendehals tot - Kultsänger Werner Böhm stirbt drei Tage vor seinem Geburtstag

Nur drei Tage vor seinem 79. Geburtstag soll Werner Böhm (Gottlieb Wendehals) demnach in der Nacht zu Dienstag in seinem Haus auf Gran Canaria gestorben sein. Seine Noch-Ehefrau Susanne Böhm (50) habe der Bild die Todesursache bestätigt. „Werner ist auf Gran Canaria friedlich eingeschlafen. Ich bin sehr traurig“, sagte sie der Zeitung.

+++„Bares für Rares“ (ZDF): Frau bringt „komisches“ Gerät mit – weil es keiner will, macht Händlerin DAS+++

Noch ist nicht geklärt, woran er gestorben ist. Ein Herzversagen könnte laut Bild die Ursache sein. Das müsse jetzt die Obduktion klären, die noch ausstehe.

----

Das war Werner Böhm:

  • Werner Böhm wurde am 5. Juni 1941 in Thorn (Reichsgau Danzig-Westpreußen) geboren
  • Der Schlagersänger wurde als „Gottlieb Wendehals“ bekannt
  • mit „Polonäse Blankenese“ hatte er 1981 einen Nummer-Eins-Hit in den deutschen Charts
  • Gemeinsam mit Udo Lindenberg und Hans-Otto Mertens (Manager von Otto Waalkes) gründete er das „Werner Böhm Quintett“
  • Seine Markenzeichen waren der pomadisierte Mittelscheitel, das schwarzweiß karierte Jackett, eine zerfledderte Aktentasche und ein Gummihuhn unterm Arm
  • Werner Böhm war dreimal verheiratet und hatte drei Söhne
  • 2005 war er bei „Big Brother“ auf RTL2 dabei

----

+++Coronavirus: Schwedischer Top-Virologe gesteht: „Wir würden...“ ++ Drosten mit überarbeiteter Studie zur Ansteckungsgefahr durch Kinder+++

Seit 1995 war er mit seiner Ehefrau zusammen, zog im letzten Jahr nach Gran Canaria. Dem Bericht nach hatte sie ihn zuvor verlassen. Sie war es aber auch, die ihn in seinem Appartement tot auffand. Die beiden haben einen gemeinsamen Sohn. (js)