Royals: Belgischer Prinz (28) feiert heimlich illegale Party – dann folgt der bittere Schock

Ärger bei den belgischen Royals: Prinz Joachim hat sich mit dem Coronavirus infiziert – nach einer illegalen Privatparty. (Archivfoto)
Ärger bei den belgischen Royals: Prinz Joachim hat sich mit dem Coronavirus infiziert – nach einer illegalen Privatparty. (Archivfoto)
Foto: picture alliance/dpa

Schlechte Nachrichten für die Royals in Belgien! Royals-Spross Prinz Joachim reiste mitten in der Corona-Pandemie von Belgien nach Spanien, besuchte dort illegal eine Feier – und steckte sich prompt mit dem Coronavirus an.

Royals in Belgien: Ärger um Prinz Joachim

Wenn es schief läuft, dann so richtig: Alleine die Spanien-Reise von Prinz Joachim, der zehnte in der Thronfolge der belgischen Royals und ein Neffe von König Philippe, mitten in der Corona-Krise, ist schon kritikwürdig. Doch zu allem Überfluss besuchte der 28-Jährige vor Ort auch eine Party – und infizierte sich dort mit dem Coronavirus.

+++ Coronavirus: Christian Drosten überarbeitet seine Studie zur Ansteckungsgefahr durch Kinder – DAS ist das Ergebnis +++

Jetzt ist der Prinz nicht nur an Corona erkrankt, sondern auch in Erklärungsnot geraten. Nachdem seine Infektion an die Öffentlichkeit geriet, entschuldigte sich Joachim öffentlich: „Ich bereue meine Handlungen zutiefst und akzeptiere die Konsequenzen“, heißt es in einer Mitteilung an spanische Medien. Er habe „nicht alle Quarantäne-Maßnahmen eingehalten“.

Spanische Behörden haben Ermittlungen eingeleitet

Spanische Behörden haben unteredessen Ermittlungen wegen des Verdachts auf Verstoß gegen die Corona-Bestimmungen im südspanischen Córdoba (Andalusien), dem Aufenthaltsort des Prinzen, eingeleitet.

+++ Meghan Markle: „Schlag ins Gesicht“ – weil Kate Middleton ... +++

Demnach soll Joachim am Dienstag vor einer Woche dort an einer Familienfeier teilgenommen haben, die laut spanischer Behörden 27 Personen umfasste. Laut örtlicher Corona-Bestimmungen waren zu diesem Zeitpunkt nur Treffen von maximal 15 Personen erlaubt.

Am Tag nach der Feier bekam der 28-Jährige bereits Symptome, wurde einen weiteren Tag später positiv auf das Virus getestet.

---------------------------------

Das ist Prinz Joachim:

  • Voller Name: Joachim Karl-Maria Nikolaus Isabelle Marcus d'Aviano
  • ist am 9. Dezember 1991 in Belgien geboren
  • Er ist Prinz von Belgien und Erzherzog von Österreich-Este
  • Sein Eltern sind Prinzessin Astrid von Belgien und Prinz Lorenz Habsburg-Lothringen
  • Er ist das jüngste Kind und hat einen Bruder (Amedeo von Belgien *1986) und eine Schwester (Maria Laura von Belgien *1988)
  • Er ist ein Neffe des belgischen Königs Philippe und der zehnte in der Thronfolge

-----------------------------------------

Nachdem das belgische Königshaus in Brüssel angab, bei der Feier seien höchstens zwölf Personen anwesend gewesen, bekräftigte die Regionalregierung in Andalusien ihre Angaben – und verurteilte das Verhalten des jüngsten Sohnes von Prinzessin Astrid hart: „Das ist eine enorme Verantwortungslosigkeit.“ Man gefährde so nicht nur sich selbst, sondern die „gesamte Gesellschaft“.

Umstände der Einreise sind unklar

Zudem sind die Umstände für Prinz Joachims Reise nach Spanien unklar. Denn bis zum 1.Juli dürfen nur diejenigen nach Spanien einreisen, die dort einen Erstwohnsitz oder wichtige berufliche Gründe vorweisen können. Laut belgischem Königshaus sei Joachim für ein Praktikum in das Land gereist.

-----------------------------------------

Mehr Themen:

----------------------------------------

Da der 28-Jährige am 24. Mai in Madrid ankam und von dort aus mit dem Zug nach Córdoba weiterreiste und anschließend am 28.Mai auf die Feier ging, hat er sich außerdem nicht an die zweiwöchige Quarantäne gehalten, der sich alle Einreisenden nach Ankunft unterziehen müssen. (kv mit dpa)