München: Taxifahrer will Gast an Krankenhaus abholen – er parkt ausgerechnet HIER

München: Ein Taxifahrer sollte einen Patienten aus dem Krankenhaus abholen. Seinen Parkplatz wählte er dabei allerdings äußerst unbedacht.
München: Ein Taxifahrer sollte einen Patienten aus dem Krankenhaus abholen. Seinen Parkplatz wählte er dabei allerdings äußerst unbedacht.
Foto: imago images / Ralph Peters

München. In einem unbedachten Moment ausversehen an einer verbotenen Stelle parken – eine Alltagsfehler, der jedem Verkehrsteilnehmer mal passieren könnte. In München hat ein solches Falschparken am frühen Mittwochabend zu einer heftigen Auseinandersetzung geführt.

Im Stadtteil Haidhausen (München) wollte ein 50-jähriger Taxifahrer gegen 18 Uhr vor einem Krankenhaus halten, um einen Patienten abzuholen. Doch dafür suchte er sich den denkbar ungünstigsten Parkplatz aus: Die Zufahrtsrampe vor dem Eingang zur Notaufnahme.

+++ München: Zug fährt in Hauptbahnhof ein – als Reisende DAS sehen, fallen sie fast vom Glauben ab +++

München: Taxifahrer parkt vor Notaufnahme am Krankenhaus

Da er mit diesem Verhalten die anfahrenden Rettungsdienstfahrzeuge erheblich behinderte, wollten sich zwei junge Sanitäter (25, 27) der Sache annehmen. Die begaben sich zu dem Taxifahrer und baten ihn, die Zufahrt zur Rampe wieder freizumachen. Doch offenbar ließ sich die Angelegenheit nicht auf zivilisierte und gemäßigte Art und Weise lösen, wie die Polizei München mitteilte.

Aus der Aufforderung wurde schließlich ein heftiger Streit, der auch nicht lange auf der verbalen Ebene blieb. Irgendwann stieg der 50-jährige Taxifahrer aus München aus seinem Auto aus und ging auf den 27-jährigen Notfallsanitäter zu. Er packte den jungen Mann grob an der Jacke, um seinen Standpunkt deutlich zu machen – und setzte sich anschließend wieder in sein Taxi.

----------

Das ist München:

  • München ist die Hauptstadt von Bayern
  • Etwa 1,4 Millionen Menschen leben dort
  • In München gibt es 25 Stadtbezirke
  • Der Name München stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet „bei den Mönchen“
  • München in Bayern ist vor allen für das Oktoberfest und das Tragen von Trachten bekannt

----------

Daraufhin riefen die beiden Rettungswagenfahrer die Polizei.

+++ München: Bericht – BMW will Tausende Stellen streichen +++

Sanitäter will Taxi stoppen – und wird angefahren

Doch auf ein Gespräch mit den Ordnungshütern hatte der Taxifahrer wohl keine große Lust und versuchte, sich aus dem Staub zu machen. Um das zu verhindern, stellte sich der 27-jährige Sanitäter hinter das Taxi. Dabei soll er ersten Ermittlungen zufolge durch das rückwärtsfahrende Auto leicht verletzt worden sein.

+++ München: Anwohner feiert wilde Party – und findet am nächsten Tag DAS im Treppenhaus +++

Gegen den Taxifahrer wurde Anzeige wegen fahrlässigen Körperverletzung erstattet. Doch auch die beiden jungen Sanitäter kamen nicht um eine Anzeige herum: den Zweien wird Nötigung im Straßenverkehr vorgeworfen.

Die Ermittlungen hat die Münchner Verkehrspolizei übernommen. (at)