Urlaub auf Kreta: Frau fliegt nach Griechenland – am Flughafen fällt ihr DIESES Detail auf

Eine Touristin reiste mit einem der ersten Flieger zu ihrem Urlaub auf Kreta. Dabei fiel ihr ein überraschendes Detail auf. (Symbolbild)
Eine Touristin reiste mit einem der ersten Flieger zu ihrem Urlaub auf Kreta. Dabei fiel ihr ein überraschendes Detail auf. (Symbolbild)
Foto: imago images; Montage: DER WESTEN

Nach dem Corona-Lockdown werden seit wenigen Wochen wieder die ersten Ziele wieder angeflogen. Zuerst Mallorca, seit dem 1. Juli beispielsweise auch Griechenland. Einer der ersten Gäste auf der Insel Kreta erzählt von seinen ersten Beobachtungen am Flughafen bei seinem Urlaub auf der griechischen Insel Kreta. Der Frau ist dabei ein überraschendes Detail aufgefallen.

Urlaub auf Kreta: Griechenland empfängt wieder erste Gäste

Griechenland hatte die erste Corona-Welle vergleichsweise glimpflich überstanden. Entsprechend groß waren die Hoffnungen an den Touristen-Hotspots im Land, möglichst schnell wieder die ersten Urlauber in Empfang nehmen zu können: Kreta, Rhodos, Mykonos, Kos oder Athen – überall erwarteten die Hoteliers und Gastwirte bereits sehnlichst die ersten Reisenden.

--------------------------------

Das ist Kreta:

  • die größte griechische Insel mit rund 8261 Quadratkilometern
  • fünftgrößte Insel im Mittelmeer
  • etwa 623.000 Einwohner
  • liegt rund 100 Kilometer südlich des griechischen Festlands
  • die größte Stadt auf der Insel heißt Iraklio, dort leben 174.000 Menschen

--------------------------------

Seit dem 1. Juli dürfen in Griechenland wieder Urlauber aus allen Ländern einreisen. Ausgenommen sind jedoch Staaten, die besonders hart von der Pandemie betroffen sind. Auf dem Landweg sind die Einreise-Möglichkeiten jedoch geringer, hier ist nur die Grenze nach Bulgarien offen.

Das musst du vor der Einreise beachten

Wer einen Urlaub in Griechenland plant, sollte sich auf jeden Fall mit den Einreisebedingungen auseinander setzen. Diese sind auf der Webseite der griechischen Tourismusbehörde hinterlegt. Mindestens 49 Stunden vor Betreten des Landes müssen Urlauber ein Formular mit Kontaktdaten ausfüllen, unter denen sie während ihres Aufenthalts erreichbar sind. Das „Passenger Locator Form“ findest du hier.

+++Mallorca: Schwerer Schlag für Ballermann-Fans! DAS können sie sich in diesem Jahr abschminken+++

Außerdem gibt es „gezielte und zufällige Testungen“. Und die Urlauberin auf Kreta hat genau dabei offenbar ein System aufgedeckt. Nachdem das Formular mit den Kontaktdaten bei den griechischen Behörden eingereicht wurde, erhalten Urlauber einen QR-Code per E-Mail. Und der soll bereits verraten, ob man bei der Einreise zum Corona-Test muss, oder nicht.

Urlauberin fällt bei Kreta-Einreise wichtiges Detail auf

Die Urlauberin schreibt in einer Facebook-Gruppe, dass der Test „mega schnell“ ging und sie problemlos zum Hotel gefahren wurden. Unklar sei zwar, in welchem Zeitraum sie über das Ergebnis des Tests informiert werden sollen, was ihr jedoch aufgefallen ist: das bei „den QR-Codes die Nummer darunter entscheidend ist“.

--------------------------------

Mehr zum Thema Urlaub:

Urlaub in der Türkei: Reiseveranstalter mit drastischer Entscheidung – jeder Urlauber bekommt ...

Kreuzfahrt: Passagier tief enttäuscht über Aida – „Nur verarscht“

Top-News des Tages:

„Bares für Rares“: Oma geschockt, als ihr Enkels vom Beruf erzählt – „Du arbeitest doch nicht...“

--------------------------------

So seien Passagiere, deren QR-Code-Nummer mit einer eins beginnt zum Testen gebeten worden, während alle Touristen mit einer zwei an erster Stelle durchgewunken worden seien. Mit dieser Info weißt du also schon vorher, ob du bei deinem Urlaub auf Kreta, anderen Inseln oder dem Festland eine Speichelprobe abgeben musst. (dav)