Mallorca: Milliardäre schnappen sich Teile der Insel – irre, welcher Ort ihnen schon gehört

Mallorca: Zwei steinreiche Investoren-Brüder kaufen seit Monaten Länderein auf der Insel. Dabei haben sie sich auch einen ganz speziellen Ort unter den Nagel gerissen.
Mallorca: Zwei steinreiche Investoren-Brüder kaufen seit Monaten Länderein auf der Insel. Dabei haben sie sich auch einen ganz speziellen Ort unter den Nagel gerissen.
Foto: imago images / ThomasReiner.pro

Was tun, wenn Geld keine Rolle spielt und man etwas sieht, das einem gefällt? Man kauft es sich einfach – genauso wie es die Reuben-Brüder auf Mallorca getan haben.

Den britischen Milliardären Simon und David Reuben gehören auf Mallorca bereits über 900 Hektar Inselfläche, die sich über mehrere Kilometer an der Küste entlang zieht. Doch darunter fällt auch ein besonders pikanter Ort.

Mallorca: Milliardärs-Brüder kaufen Teile der Insel – und dabei auch DIESEN Strand

Denn wie auf der offiziellen Website ihrer Unternehmensgruppe angegeben, besitzen die Investoren-Brüder rund 3,6 Quadratkilometer bei Cala Figuera, am südwestlichsten Zipfel der Bucht von Palma. Und in eben diesem Gebiet liegt auch El Mago – der wohl bekannteste FKK-Strand auf Mallorca.

Ob die Reubens besondere Pläne mit dem Nacktbadestrand haben? Als der Kauf im Dezember 2019 verkündet wurde, teilten die Investoren weder einen Kaufpreis noch irgendwelche spezifischen Vorhaben mit. Lediglich die Natur und Infrastruktur der erworbenen Fläche wurden in der Meldung erwähnt.

-------------------

Das sind die Reuben-Brüder:

  • Simon und David Reuben wurden in den 40er Jahren in Bombay (Indien) geboren
  • In den 50ern zogen sie mit ihrer Mutter nach London
  • Zunächst verdienten die beiden mit Teppichen und Metall-Recycling ihr Geld
  • Nach dem Zusammenbruch der Sowjet-Union investierten sie in russische Minen und wurden zum drittgrößten Aluminiumproduzent der Welt
  • Im Jahr 2000 zogen sie sich aus Russland zurück
  • Seitdem investieren sie verstärkt in Immobilien und Länderein
  • Ihr Vermögen wird auf über 20 Milliarden Euro geschätzt. Damit wären sie die zweitreichste Familie im Vereinigten Königreich.

-------------------

+++ Mallorca: Irre Szenen am Flughafen Palma de Mallorca – weil Touristen DAS nicht klar war +++

El Mago gehört zu den wenigen Stränden der Insel, wo noch offiziell FKK praktiziert wird. Auch durchs Kino erlangte der Ort große Bekanntheit: 1968 wurde dort der Mystery-Streifen „Teuflische Spiele“ mit Michael Caine und Anthony Quinn gedreht – obwohl dessen Handlung eigentlich in Griechenland spielt.

Was haben die Reuben-Brüder auf Mallorca vor?

In den vergangenen 18 Monaten haben Simon und David Reuben an insgesamt fünf Orten auf Mallorca zugeschlagen. Neben Cala Figuera in der Bucht von Palma haben sich die Milliardäre dabei hauptsächlich auf die Ostküste der Insel konzentriert. In ihrem Besitz befinden sich demnach noch:

  • Über 116 Hektar an der Grenze zu Cala Romantica, in der Nähe des Grundstücks von Tennis-Star Rafael Nadal (Kauf im Januar 2019)
  • Rund 120 Hektar bei Betlem an der Bucht von Alcúdia (Kauf im Februar 2019)
  • Rund 215 Hektar bei Cala Mesquida (Kauf im Juli 2019)
  • Rund 86 Hektar in Cala Antena (Kauf im Juni 2020)

Wie die „Mallorca Zeitung“ berichtet, werden die Ländereien von den Investoren als „noch zu entwickelndes Land“ kategorisiert. Doch offenbar haben die Reuben-Brüder gar nicht allzuviele Möglichkeiten, dort groß etwas zu entwickeln.

----------

Top-News:

----------

„Der Sinn des Kaufes erschließt sich mir nicht wirklich“, wundert sich auch Rafel Fernández, der Bürgermeister von Capdepera. „Dieses Gebiet ist außerdem Teil der geplanten Erweiterung des Naturparks Llevant.“ Strenge Unweltschutzauflagen würden den Bau von Villen oder ähnlichen Luxusimmobilien schwer bis unmöglich machen. (at)