Tui: Kreuzfahrt-Unternehmen macht große Ankündigung – und stößt bei Kunden auf Verwunderung! „Sehr mysteriös“

TUI verkündet große Neuigkeiten!
TUI verkündet große Neuigkeiten!
Foto: imago images/Eibner Europa

Große Neuigkeiten für alle Kreuzfahrt-Fans! Das Unternehmen Tui verkündet jetzt, dass wieder neue Reisen buchbar sind.

Doch bei den Tui-Kunden stößt das eher auf Verwunderung.

Tui: Kreuzfahrt-Unternehmen irritiert mit Ankündigung

Nachdem Tui erst seit Kurzem wieder mehrere Kurzreisen anbietet, können Kunden nun auch wieder einwöchige Kreuzfahrten buchen: nach Norwegen in die spektakulären Fjorde.

+++ Kreuzfahrt: Kapitänin verrät – DAS erwartet sie von der Crew +++

Doch wegen der Coronavirus-Pandemie müssen die Kreuzfahrer noch mit einer entscheidenden Einschränkung rechnen: Bei den Reisen, die allesamt auf August oder September datiert sind, sind keine Landgänge geplant.

Das liege daran, dass solche Landgänge bislang nicht durch die norwegische Regierung freigegeben wurden. Bei den Tui-Kunden sorgt das für Verwunderung: Schließlich seien Landgänge bei anderen Reedereien wie etwa der norwegischen „Color Line“ schon wieder Teil des Programms, was, wie ein Facebook-Nutzer schreibt, „sehr mysteriös“ sei.

--------------------

Das ist TUI Cruises:

  • Die TUI Cruises GmbH ist eine Kreuzfahrtgesellschaft mit Sitz in Hamburg
  • die Flotte besteht aus sieben Kreuzfahrtschiffen
  • alle Schiffe haben den Namen „Mein Schiff“ sowie einen weiteren Zusatz
  • drei weitere Schiffe befinden sich im Bau

--------------------

Ein anderer fragt sich: „Kein Landgang, aber den ganzen Tag in Olden und Geiranger liegen? Ist dann sinnfrei oder?“ und bekommt Zustimmung: „So schlimm ist mein Meerweh dann doch nicht.“ Während viele Kunden die neue Art der Kreuzfahrt also eher kritisch sehen, versucht Tui die positiven Aspekte der eingeschränkten Fahrten zu bewerben.

----------

Top-News rund um den Urlaub:

Urlaub in den Bergen: Wegen Corona – ausgerechnet DIESES Land boomt als Ferienziel

----------

Durch die Coronaschutz-Regeln und die damit verbundene geringere Gäste-Anzahl sei bei den Norwegen-Kreufahrten „noch mehr Platz als sonst“. Die fehlenden Landgänge ermöglichen demnach ein „Borderlebnis pur“ mit „ausschließlich erholsamen und entschleunigenden Seetagen“. (the)