Kreuzfahrt-Fans wollen endlich wieder reisen – doch jetzt ist es raus! Viele Touristen würden nur eine Reise buchen, wenn ...

Welche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind während der Kreuzfahrt wünschenswert? Eine Umfrage zeigt die Ergebnisse. (Symbolbild)
Welche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen sind während der Kreuzfahrt wünschenswert? Eine Umfrage zeigt die Ergebnisse. (Symbolbild)
Foto: imago images

Lange haben alle Kreuzfahrt-Fans warten müssen: Wegen der Corona-Krise ist kein Schiff mit Urlaubern an Bord mehr in See gestochen, doch inzwischen zeigen Aida und Tui den Gästen wieder die Meere und Ozeane dieser Welt.

Doch was müssen die Reedereien den Kreuzfahrt-Urlaubern bieten, damit sie gern wieder an Bord kommen? Das hat das Portal „kreuzfahrtberater.de“ herausgefunden.

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See
Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrt: DAS ist für Reisende wegen der Corona-Krise von großer Bedeutung

Neben dem Reiseziel, der Ausstattung und dem Service kommt durch die Corona-Krise nun ein weiterer wichtiger Faktor für alle Reisenden hinzu: die Sicherheits- und Hygienevorkehrungen an Bord.

Welche für die Reisenden dabei besonders wichtig sind, zeigt eine Umfrage unter über 6000 Kreuzfahrern. 80 Prozent von ihnen wünschen sich Luftfilter, die die Viren aus der Luft herausfiltern und so das Ansteckungsrisiko in geschlossenen Räumen verringern.

+++ Kreuzfahrt: Aida-Fans traurig! Ist es etwa der Abschied von DIESER Flotte? +++

Fast ebenso viele Kreuzfahrt-Fans (79 Prozent) wünschen sich, dass die Reedereien die bisherigen Hygienemaßnahmen, zum Beispiel bei der Reinigung der Kabinen, ausgeweitet werden.

Diese Kriterien soll ein Kreuzfahrtschiff laut der Fahrgäste erfüllen

Ebenso viele Reisende halten es für wichtig, dass die Reedereien vor der Einschiffung den Gesundheitszustand der Passagiere überprüfen und deren Körpertemperatur messen.

71 Prozent wollen nur dann wieder eine Kreuzfahrt buchen, wenn das Schiff nur Länder mit einer geringen Infektionszahl ansteuert. Für weniger wichtig hielten die Reisenden, die Auslastung der Schiffe zu verringern (59 Prozent) oder das Essen am Platz zu servieren, anstatt ein Buffet anzubieten (52 Prozent).

------------------

Mehr Themen:

Tui: Reiseveranstalter sagt Kreuzfahrt-Reise ab – die Begründung macht stutzig

Kreuzfahrt-Schock! Reederei ist pleite – diese beliebten Schiffe könnten nun verschrottet werden

Tui: Kreuzfahrt-Unternehmen macht große Ankündigung – und stößt bei Kunden auf Verwunderung! „Sehr mysteriös“

------------------

Diese Maßnahmen setzen die Reedereien um

Doch wie sieht es mit der Umsetzung aus? Die gute Nachricht: Das Portal „kreuzfahrtberater.de“ bescheinigt den großen Reedereien in Deutschland, die Hygienewünsche der Gäste ernstzunehmen:

  • Alle getesteten Reedereien arbeiteten mit umfassenden Hygienekonzepten an Bord
  • Aida, Tui, MSC, Costa Kreuzfahrten, NCL, Hapag-Lloyd-Cruises, Phoenix Reisen, nicko cruises und Arosa fahren mit geringeren Kapazitäten und führen vor der Einschiffung Gesundheitsprüfungen durch
  • „Social Distancing“ soll an Bord für Sicherheit sorgen und die Crew bediene ihre Gäste bei allen Reedereien am Platz
  • Die Schiffe von NCL, Hapag-Lloyd, MSC, Phoenix-Reisen und Arosa setzten Klimaanlagen ein, die für Frischluft sorgen sollen

Auf eine Sache müssen die Reisenden allerdings auf manchen Schiffen verzichten: Die Kreuzfahrten von Tui und Aida finden derzeit ohne Landgang statt. Den Komfort an Bord können die Gäste zwar genießen, nur die fremden Länder dürfen sie nur aus der Ferne bestaunen. (vh)