Melanie Müller teilt Bild: Fan entsetzt – „Einfach nur widerlich“

Melanie Müller legt sich mit der FDP an.
Melanie Müller legt sich mit der FDP an.
Foto: imago images

Melanie Müller kämpft für Mallorca. Es ist ihre zweite Heimat. Hier arbeitet sie, hier stehen ihre Wurstbuden, hier hat sie Freunde.

Verständlich, dass die allgemeine Lage auf der Insel Melanie Müller an die Nieren geht. Bier- und Schinkenstraße sind dicht. Auftritte in Megapark oder Bierkönig unmöglich.

Melanie Müller: Wahlplakat sorgt für Zoff

Besonders ärgert Melanie Müller jedoch das Verhalten der Politiker in dieser Lage. Ihr fehlt der Rückhalt und die Unterstützung, sie fühlt sich von der Politik im Stich gelassen. Dazu kommen ständige Attacken.

So wirbt die Düsseldorfer Bundestagsabgeordnete Marie-Agnes Strack-Zimmermann auf ihrem neuesten Wahlplakat mit dem Slogan „Szene: Ja. Ballermann: Nein. Düsseldorf verstehen.“ Für Melanie Müller ein Affront.

--------------

Das ist Melanie Müller:

  • Melanie Müller heißt bürgerlich Melanie Blümer
  • Sie wurde am 10. Juni 1988 in Oschatz (Sachsen) geboren
  • Ihren Einstieg ins TV feierte sie 2012 bei der VOX-Kochshow „Das perfekte Dinner“
  • 2013 machte sie beim „Bachelor“ mit
  • 2014 gewann Melanie Müller das „Dschungelcamp“
  • Im Finale setzte sie sich damals gegen Larissa Marolt und Jochen Bendel durch
  • Danach machte sie sich als Schlagersängerin am Ballermann einen Namen
  • Ihr Mann ist Mike Blümer, der gleichzeitig ihr Manager ist
  • Melanie Müller hat zwei Kinder

----------------

Melanie Müller parodiert FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann

Sie teilt das Plakat und fügt eine eigens gebastelte Parodie an. So sieht man Melanie Müller in derselben Pose. Ihr Slogan lautet jedoch: „Szene: Ja. Ballermann: Definitiv. Eventbranche verstehen.“ Dazu schreibt die Sängerin auf Instagram: „...mit den Steuern der Gastronomie- und Eventbranche hat es sich doch bis dato recht gut gelebt ....oder Frau Strack-Zimmermann?“

Klar, dass die FDP-Frau das nicht auf sich sitzen lassen kann. Sie antwortet: „Liebe Melanie Müller, bitte ganz ruhig bleiben. Niemand will Dir Mallorca wegnehmen, ganz im Gegenteil. Du solltest dich schon informieren, worum es hier geht. Hier geht es um eine Düsseldorfer Kommunalwahl. Mallorca soll Mallorca bleiben. Und der Ballermann kann gerne der Ballermann bleiben, aber eben auf Mallorca und nicht in Düsseldorf. Weil in Düsseldorf die Club- und Barszene stirbt, während immer neue Saufkneipen für Touristen aufmachen. Düsseldorf ist zwar die längste Theke der Welt mit der größten Kneipendichte - aber nicht mehr für die Lokalen, sondern für Junggesellenabschiede aus der ganzen Welt, die gerne auch randalieren und rumwüten. Und das willst glaube ich auch nicht Du vor Deiner eigenen Haustür haben. Lass uns doch gerne mal abends durch die Altstadt gehen, dann siehst Du es selbst.“

-------------

Mehr zu Melanie Müller:

Melanie Müller: Fans rasten wegen Corona-Bild aus – „Wegen Leuten wie dir...“

Melanie Müller teilt Familienbild: Fans außer sich – „Zu besoffen, um zu checken...“

Melanie Müller äußert sich nach Rotwein-Eklat – „Wie krank...“

-------------

Schnell entbrennt unter dem Post eine hitzige Diskussion. So schreibt ein User: „Einfach nur widerlich das Wahlplakat. Hier wird doch nur der Name benutzt um Aufmerksamkeit auf die Partei zu lenken. Leider wird durch so ein Plakat wieder mal der ganze Ballermann auf Mallorca ins Negative gezogen.“

+++ Melanie Müller: DIESE Nachricht schockt Fans – „Absolute Katastrophe“ +++

Ein anderer User wiederum sieht das ganz anders. „Frau Müller, Ihre 'Null Einsicht' kotzt mich genau so an wie der Sauf-Tourismus auf Mallorca. Da gibt es überhaupt nichts zu diskutieren.“ Man merkt, die Fronten sind verhärtet.

Auch, weil es bei Melanie Müller um ihre Existenz geht. Das verriet sie im Gespräch mit dieser Redaktion. Wie es um Melanie Müller steht, liest du hier.